Wiener Trinkbrunnen für die Messestadt Leipzig

Wien, (OTS) Als dauerhaftes Zeichen der Verbindung von Wien
und Leipzig wurde am vergangenen Wochenende aus Anlass der erfolgreichen Umweltmesse "Terra Tec 99" Anfang März dieses Jahres ein Wiener Trinkbrunnen geschenkt. Im Auftrag des beruflich verhinderten Umweltstadtrates hat der Chef der Wiener Wasserwerke, Senatsrat Dipl.- Ing. Sailer, dem Oberbürgermeister der Stadt Leipzig einen Wiener Trinkbrunnen überreicht. Der Brunnen stammt vom Künstler Prof. Hans Muhr der bereits weltweit verschiedenste Trinkbrunnen auf ästhetischen Plätzen von Städten kreiert hat. Der Trinkbrunnen für Leipzig trägt den Titel "Die wachsende Stadt" und ist aus hochkristallinem Sölker Marmor gestaltet, hat die Farben rose-schiefergrün mit goldbroncen Verbindungen und hat die Maße 148 cm x 84 cm x 55 cm. Ausgestellt war dieser Trinkbrunnen
während der Umweltmesse "Terra Tec" vom 2.- 5. März 1999 in Leipzig, bei der die Stadt Wien mit zehn Magistratsabteilungen der Geschäftsgruppe Umwelt und Verkehrskoordination präsent war. Präsentiert wurden unterschiedliche Stadttechnologien der Umweltmusterstadt Wien. Im Rahmen eines kleinen Festaktes wurde
die Inbetriebnahme des Trinkbrunnens würdig gefeiert. Prof. Muhr will mit diesem Brunnen auf das Wunder des Wachsens und Werdens durch die Wirkung des Wassers in der Natur und indirekt auf die anwachsenden wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklungen der Stadt Leipzig hinzuweisen. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS