Generalversammlung des NÖ Zivilschutzverbandes

Pröll: Sicherheitsgefühl wesentlich für Lebensqualität im Land

St.Pölten (NLK) - Bei der heutigen ordentlichen Generalversammlung des NÖ Zivilschutzverbandes in Tulln sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, in einer schnellebigen Zeit, in der sich die meisten Menschen in Sicherheit wiegen, sei es sehr wichtig, Personen und Institutionen wie den NÖ Zivilschutzverband zu haben, die sich - sensibler als die breite Masse und mit einem klaren Ziel vor Augen - gegen den Strom der Zeit stellen. Damit würden sie für Niederösterreich und seine Bevölkerung Verantwortung tragen im Sinne von mehr Sicherheit und mehr Zukunftssträchtigkeit.

Neben den wirtschaftlich meßbaren Daten für Niederösterreichs Weg zu einer Modellregion im Herzen Europas sei die Lebensqualität ein weiterer wichtiger Faktor und dabei wieder das Sicherheitsgefühl wesentlich, erklärte Pröll. Der NÖ ZSV unternehme seit langem mit tausenden Freiwilligen mit Ideenreichtum und Engagement große Anstrengungen, der Bevölkerung mit Ausbildung und Information die Augen dafür zu öffnen, daß Vorsorgen besser als Heilen sei. Wie die Gesundheit sei auch die Sicherheit ein Bereich, in der man Verantwortung nicht abschieben dürfe, sondern auch selbst verantwortlich sei für Krisenvorsorge, Unfallverhütung und Selbstschutz. Angesichts der Panik und Ratlosigkeit bei der Katastrophe von Tschernobyl seien die grenznahen Atomkraftwerke nur ein Beispiel, daß man sich keineswegs in Sicherheit wiegen könne.

Präsident Landtagsabgeordneter a.D. Hans Klupper, der den Zivilschutzverband seit 1985 führt, wurde als Präsident wiedergewählt. Im weiteren wurden 13 Funktionäre, Mitarbeiter und Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens geehrt. Die höchste Auszeichnung, das Ehrenzeichen in Gold des Österreichischen Zivilschutzbundesverbandes, erhielt der Präsident des NÖ Landtages, Mag. Edmund Freibauer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK