950 Millionen-Dollar Vermarktungs-Vertrag: Intertainment vereinbart Partnerschaft mit Warner Brothers ots Ad hoc-Service: Intertainment AG <DE0006223605>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

950 Millionen-Dollar
Vermarktungs-Vertrag: Intertainment vereinbart Partnerschaft mit Warner Brothers

+ US-Major kooperiert mit Intertainment + 2300 Prozent Gewinnsteigerung avisiert + Verstärkung im Vorstand

Die Intertainment AG, die seit Februar am Neuen Markt notiert, geht mit Warner Brothers, dem Global Leader im Film- und Fernsehgeschäft, eine in der Branche bisher einmalige Kooperation ein: Der US-Major verpflichtet sich, in den kommenden fünf Jahren für Intertainment insgesamt 60 Filme europaweit in den Bereichen Kino, Video und Pay-TV zu vermarkten. Sämtliche Distributionskosten, von der Erstellung der Filmkopien bis zur Werbung, trägt Warner. Durch die Einspielerlöse deckt der US-Konzern zunächst seine Kosten und erhält darüber hinaus eine Umsatzbeteiligung.

Die Partnerschaft mit den US-Amerikanern versetzt Intertainment in die Lage, schon heute Umsätze und Erträge bis ins Jahr 2003 verläßlich abschätzen zu können. Der Umsatz steigt von 15 Millionen Euro in 1998 auf voraussichtlich 524 Millionen Euro im Jahr 2003, der DVFA-Gewinn je Aktie von 0,51 Euro auf 12,3 Euro. Das entspricht einer Ertragssteigerung von 2300 Prozent. "Wir verhandeln jedoch darüber hinaus bereits über den Kauf neuer Filmpakete", erklärt Vorstandsvorsitzender Rüdiger Baeres.

Intertainment verschafft sich durch die Partnerschaft mit Warner Brothers eine im Filmgeschäft bisher einmalige Marktposition: Die Münchner kaufen 60 Filme ihrer Wahl ein, Warner garantiert die europaweite Vermarktung. "Wegen des immens hohen Marketing-Aufwands im Filmgeschäft hat Warner Brothers ein starkes Eigeninteresse daran, daß jeder unserer Filme möglichst viel Geld einspielt", so der Intertainment-Vorstandsvorsitzende Baeres. Warner profitiert an den Einspielerlösen. "Durch das Gewicht von Warner im internationalen Kinobusiness werden wir mit unseren Filmen in jedem Winkel Europas präsent sein."

"Warner Bros. ist sehr erfreut über die geschäftliche Verbindung mit Intertainment und Barry Baeres.", so James R. Miller, President of Worldwide Theatrical Operations. "Wir gratulieren zu der Verbindung zwischen Intertainment und Elie Samaha's Franchise Films, weil wir höchstmögliche Achtung für Mr. Samaha und seinen Plan haben, ein weitreichendes Programm von erstklassigen Filmen zu produzieren, die den Geschmack der Zuschauer auf der ganzen Welt treffen."

Im Zuge der Geschäftserweiterung wurde Andreas Diga, 38, zum 10. Juni als neues Vorstandsmitglied für den Bereich Business Development berufen. Diga war zuvor persönlicher Berater von Dr. Georg Kofler und Geschäftsführer der ProSieben-Gruppe. Danach wechselte er als Hauptgeschäftsführer zu Deutschlands größter Media-Agentur HMS CARAT in Wiesbaden.

Intertainment AG

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI