Tiergesundheitsgesetz wird heute im Parlament beschlossen

Prammer und Gradwohl: Vor allem Salmonellen werden mit diesem Gesetz wirkungsvoll bekämpft

Wien (OTS) - Das österreichische Parlament wird heute das Tiergesundheitsgesetz beschließen. Dieses neue Gesetz wird die Bekämpfung von Tierseuchen durch vorbeugende Gesundheitsprogramme ermöglichen. SP-Agrarsprecher Heinz Gradwohl begrüßt diese Initiative von Konsumentenschutzministerin Barbara Prammer, die sich zum Schutz der Gesundheit der Konsumenten massiv für die Entstehung dieses neuen Gesetzes eingesetzt hat.

Mit dem Tiergesundheitsgesetz werden vor allem die Salmonellen wirkungsvoll bekämpft. In einer ersten Phase werden zunächst die Elterntierherden untersucht. Bei einem Salmonellenbefall ist künftig die gesamte Herde unschädlich zu machen. Die Tierhalter bekommen dafür 75 % des ihnen entstandenen Schadens ersetzt. "Mit diesen Maßnahmen zur Zurückdrängung der Salmonellen wird ein wichtiger Schritt zum Schutz der Gesundheit der österreichischen KonsumentInnen gesetzt", betonen Prammer und Gradwohl übereinstimmend.

Auch für Rinder wird ein Gesundheitsprogramm beschlossen. Die Viruserkrankung BNM (Bovine Virus Diarrhoe) soll durch umfassende Untersuchungen und Ausmerzung erkrankter Tiere zurückgedrängt werden. Das neue Tiergesundheitsgesetz bietet die Möglichkeit, zukünftig auch weitere Maßnahmen und Programme zur Bekämpung von Tierkrankheiten zu setzen, so Prammer und Gradwohl abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BM für FrauenAngelegenheiten und
Verbraucherschutz, Robert Wier
Tel.: 01/71172/4621

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS