Der konsequente Weg zum Niedrigenergiehaus

Zwei Seminare der umweltberatung zum Thema Holzbau

St.Pölten (NLK) - Der Trend zum Baustoff Holz nimmt ständig zu, das Bauen mit Holz verlangt jedoch vielfältige Kenntnisse. Die "umweltberatung" bietet dazu in zwei Seminaren eine reichhaltige Palette an Informationen von den Grundlagen und historischen Entwicklungen beim Bauen mit Holz bis hin zu Ökologie- und Baukostenvergleichen von Stein- und Holzbauarten. Zudem wird die Holzrahmenbauweise im Vergleich zu anderen Holzbauarten vorgestellt und baubiologische Wand-, Decken- und Dachaufbauten sowie konstruktiver Holzschutz in Theorie und Praxis erklärt.

In einem Theorieteil am Samstag, 19. Juni, in Wiener Neustadt sowie einem Praxisteil am 25./26. Juni in der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth vermittelt die "umweltberatung" NÖ-Süd Hausbau-Interessierten die Grundlagen des Bauens mit Holz. Zudem errichten die KursteilnehmerInnen gemeinsam ein winterfestes Wochenendhaus in Holzrahmenbauweise und feiern am Ende des Seminars zusammen Dachgleiche. Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" NÖ-Süd unter der Telefonnummer 02622/26950.

Das zweite Seminar mit dem Theorieteil am 25. Juni in Allhartsberg (Bezirk Amstetten) und einem Praxistag am 26. Juni gilt der Zielgruppe der Zimmerer, Baumeister, Planer und Architekten. Am Praxistag führt eine Exkursion zu einer Holzhausgruppe, wo Häuser in unterschiedlichen Fertigungsstufen besichtigt werden können. Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/61486.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK