NÖ Schulpsychologischer Dienst hilft

Stricker-Appell zum Schulschluß

St.Pölten (NLK) - "Es gibt immer einen Weg, schulische Mißerfolge zu bereinigen und auszubessern." Aus Anlaß des bevorstehenden Schulschlusses appelliert der Amtsführende Präsident des Landesschulrates für Niederösterreich, Hofrat Adolf Stricker, auch heuer wieder an alle Schülerinnen und Schüler sowie vor allem deren Eltern, Mißerfolge im Zeugnis nicht zu dramatisieren. Die Folgen könnten unter Umständen schwerwiegend sein. Präsident Stricker legt daher allen Eltern eindringlich ans Herz, deprimierte Kinder zu ermuntern und ihnen psychische Hilfestellungen zu geben. Außerdem ersucht er alle Lehrer, jenen Schülern, die bei der Zeugnisausfolgung Überreaktionen erwarten lasen, besonderes Augenmerk und besondere Zuwendung zu schenken. Enttäuschten und verängstigten Schülerinnen und Schülern empfiehlt Präsident Stricker, auf alle Fälle ein Gespräch mit Erwachsenen ihres Vertrauens zu suchen.

In Niederösterreich steht der Schulpsychologische Dienst des Landesschulrates (Telefon 02742/280-4700) im Bedarfsfall als erste Anlaufstelle zur Verfügung. Weiters können sich Ratsuchende an folgende Beratungsstellen wenden:

Schulpsychologische Beratungsstelle Baden, 2500 Baden, Trennerstraße 18, Telefon 02252/86233; Schulpsychologische Beratungstelle Gmünd, 3950 Gmünd, Stadtplatz 41, Telefon 02852/31004; Schulpsychologische Beratungsstelle Horn, 3580 Horn, Ing. K.-Prokschgasse 4a, Telefon 02982/3396; Schulpsychologische Beratungsstelle Krems, 3500 Krems, Untere Landstraße 18, Telefon 02732/70069, Schulpsychologische Beratungsstelle Mistelbach, 2130 Mistelbach, Oserstraße 12, Telefon 02572/5846 (nur am Montag); Schulpsychologische Beratungsstelle Neunkirchen, 2700 Wiener Neustadt, Haggenmüllergasse 8, Telefon 02622/82104 (nur am Freitag); Schulpsychologische Beratungsstelle Wiener Neustadt/Stadt, 2700 Wiener Neustadt, Haggenmüllergasse 8, Telefon 02622/27757; Schulpsychologische Beratungsstelle für die Wien-nahen Bezirke, 1040 Wien, Schwindgasse 5/2/15, Telefon 01/5038120-12.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK