Wolkersdorf feiert 30-Jahr-Stadtjubiläum

LHStv. Prokop und Höger erhielten Ehrenbürgerschaft

St.Pölten (NLK) - Wolkersdorf steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Jubiläums 30 Jahre Stadtgemeinde. Den Auftakt bildete gestern abend eine Festsitzung des Gemeinderates im Pfarrzentrum, bei dem als Höhepunkt die Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop und Ernst Höger die Ehrenbürgerschaft von Wolkersdorf verliehen wurde. Die Wolkersdorfer Kommunalpolitiker würdigten damit das Engagement und den Einsatz der beiden Landespolitiker für die Anliegen der Stadt. Die stolze Aufwärtsentwicklung der Stadt sei letztlich vor allem durch das Miteinander der Wolkersdorfer getragen worden, meinte Prokop. Die Besonderheit am Rande der Großstadt, die nicht nur Vorteile bringe, sollte auf jeden Fall als Chance für die Zukunft gesehen werden. Neben einer Wein-, Freizeit- und Kulturstadt habe sich Wolkersdorf in den letzten Jahren zudem als Wirtschaftsstandort einen Namen gemacht, so Prokop, die auch die Ehrenbürgerurkunde für Landeshauptmannstellvertreter Ernst Höger entgegennahm, der krankheitsbedingt an dem Festakt nicht teilnehmen konnte.

Die Entwicklung von Wolkersdorf in den vergangenen drei Jahrzehnten ist durchaus beachtenswert: Lebten 1969 rund 3.000 Menschen in der Stadt, so sind es heute über 7.100. Dazu trug auch die Aufnahme der Orte Münichsthal, Pfösing und Obersdorf in den Gemeindeverband bei. Die rund 300 Betriebe der Stadt, die auch als "Tor zum Weinviertel" bezeichnet wird, bieten zudem über 2.600 Arbeitsplätze. Anläßlich des Stadterhebungsjubiläums finden an diesem Wochenende in Wolkersdorf zahlreiche Veranstaltungen statt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK