880 Millionen für die Umwelt

Sobotka: Umwelt ist Niederösterreich viel wert

St.Pölten (NLK) - Seit 1997 war ein Anstieg des Umweltbudgets in Niederösterreich zu beobachten. Nach 1997 (773 Millionen Schilling) wurden 1999 bereits 880 Millionen für umweltschonende Aktivitäten veranschlagt.

Im Budget 2000 haben sich die Umweltaufwendungen bei diesem Wert eingependelt. Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka: "Mit rund 880 Millionen Schilling liegt das Land Niederösterreich im Trend des Vorjahres."

Das Geld wird projektbezogen eingesetzt und jeder Schilling unterliegt einer genauen Kontrolle. Der Bogen der Umweltaktivitäten spannt sich von den äußerst erfolgreichen Initiativen Sobotkas "Natur im Garten" oder "Klimabündnis" über die "Ökologische Betriebsberatung" bis hin zu den Nationalparks.

Beispielhaft läuft das Projekt Klimabündnis ab, erzählt ein sichtlich stolzer Umwelt-Landesrat: "Die erste Gemeinde trat im Mai 1991 dem Klimabündnis bei. Beim Start meiner Klimabündnis-Initiative im Oktober 1998 hielt Niederösterreich bei 39 Gemeinden. Heute haben wir 61 Gemeinden und es geht munter weiter."

Sobotka ist überzeugt, daß kein in die Umwelt investierter Schilling schlecht eingesetzt ist, "denn schließlich geht es um eine nachhaltige Umweltpolitik, von der auch zukünftige Generationen profitieren sollen".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2319

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK