Gewerbeverein: Sind neue Lehrberufe, Leerberufe?

Wien (OTS) - Als der ultimative Kick wurde vor zwei Jahren die Schaffung des Lehrberufes "EDV-Kaufmann" gefeiert. Mitnichten. Von den vierzig angemeldeten Lehrlingen in zwei Lehrjahren dieses Berufsbildes sind zehn im Rahmen einer NAP-Stiftung leider nur Trittbrettfahrer. Zwei davon haben immerhin Handelsakademieniveau.

Von den verbleibenden dreißig sind vier bei Data Austria AG und einer bei unserem Mitglied Pluscom beschäftigt. Das bedeutet, dass der zukunftsträchtige Beruf eines EDV-Kaufmannes 17 Prozent Treffer -oder Annahmequote in der Wirtschaft fand.

In diesem Zusammenhang fordert der Österreichische Gewerbeverein (ÖGV) die Verantwortlichen, die alle paar Monate ein neues Lehrpaket hervorzaubern (Inhalte wie Animateur und Systemgastronom sind nur einige markige Beispiele) mit den Erwartungen unserer Jugend sorgfältiger umzugehen. Es muß zu denken geben, wenn schon vor drei Jahren die Bundesinnung der Schlosser, Landmaschinentechniker und Schmiede in einer Presseaussendung verkündete: Heimlicher Winner bei den Lehrberufen sind Schlosser und Schmiede.

Berufsbilder müssen sich ändern - das ist bestimmt bei den Schlossern und Schmieden passiert. EDV-Kaufleute hat es schon vor Einführung des Lehrberufes gegeben.

Dass die Schule mehr oder weniger immer nur am Bedarf der Wirtschaft vorbeiproduzieren kann, ist selbstverständlich; andernfalls müßte man zum Einzelunterricht übergehen.

Auf Teufel komm raus Lehrberufe zu produzieren, mag für Pressegespräche hilfreich sein - der Wirtschaft bringt es wenig, wie das angeführte Beispiel zeigt. In diesem Zusammenhang bittet der ÖGV einmal mehr über den Bachelor nachzudenken: Nur akademische Titel ohne Zukunftsaussichten zu produzieren, wird zuwenig sein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr.Herwig Kainz, Tel.:01-587 36 33/30,
Email: oest.gewerbeverein@apanet.atÖsterreichischer Gewerbeverein,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS