Pilotprojekt für Kinderbetreuung in NÖ

Votruba: Betreuungslücken schließen

St.Pölten (NLK) - Im südlichen Niederösterreich wird auf Initiative von Landesrätin Traude Votruba ein neues Betreuungs-Pilotprojekt gestartet, das Kindern und Jugendlichen zwischen 0 und 15 Jahren zugute kommen soll. Die Gemeinden Felixdorf, Sollenau, Theresienfeld und Matzendorf-Hölles, Bezirk Wiener Neustadt, erheben derzeit gemeinsam, welche Bedürfnisse die Eltern haben und welcher Bedarf an zusätzlichen Betreuungsplätzen besteht. "Aus der letzten Frauenstudie geht hervor, daß 28 Prozent der Mütter mit Vorschulkindern und 22 Prozent der Mütter mit Pflichtschulkindern einen Mangel an Betreuungsplätzen sehen", erläuterte Votruba. Das Ziel dieses Projektes ist die Zusammenarbeit mehrerer Gemeinden, um so das Angebot zum Wohle der Eltern und Kinder bestmöglich zu gestalten. Ihr gehe es darum, Betreuungslücken, vor allem für die Null- bis Dreijährigen, zu schließen. Durchgeführt wird das Projekt, das von Frauenministerin Mag. Barbara Prammer ins Leben gerufen wurde, vom Verein zur Förderung von Arbeit und Bildung. Neben Niederösterreich wird dieses Projekt auch in zwei Regionen Oberösterreichs durchgeführt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK