WO BLEIBEN DIE LOKS ?

JVP14: getrübte Freude bei Eröffnung des Technischen Museums

Wien14, 17.06.1999 Nach 7 Jahren wird das Technische Museum
in Wien-Penzing endlich neueröffnet. So sehr die Junge ÖVP
Penzing die Wiedereröffnung begrüßt, vermißt sie doch die Hauptattraktion des Technischen Museums: die alten
Lokomotiven und die Oldtimersammlung.
"Für Generationen von Jugendlichen waren diese Sammlungen die Hauptattraktion. Sie müssen dem Technischen Museum erhalten
bleiben !", meint Markus Kroiher von der Jungen ÖVP Penzing.
Die JVP erinnert daran, daß nach dem Abtransport der
Lokomotiven nach Straßhof zur Renovierung die Zusage gegeben
worden war, daß die wichtigen Ausstellungsstücke wieder im
Museum gezeigt werden.
Mittlerweile verunsichern einmal mehr Meldungen die
Bevölkerung, die Lokomotiven würden in Straßhof bleiben -
trotz gegenteiliger Zusagen aus dem Ministerium. Markus
Kroiher von der Jungen ÖVP Penzing zeigt sich sicher: "Ich
bin überzeugt, daß die zuständige Ministerin Gehrer morgen anläßlich der Wiedereröffnung für eine Klarstellung in dieser Angelegenheit sorgen wird ! Die Verkehrssammlung muß auch dem "neuen" Technischen Museum erhalten bleiben!"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard W. Loub
Tel.: 0699/10173620; Fax: 0676/5940004
e-mail: gerhard.loub@oevp-wien.atJunge ÖVP Penzing;

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW