Hans Peter Martin im NEWS-Interview: "Problem hoffentlich gelöst" - Martin nach Friedensschluß im SPÖ-Konflikt vorsichtig

optimistisch - Allerdings weiterhin Kritik an SPÖ-Parteizentrale: "Rudas ist ein ausgeprägter Machtmensch voller Sprunghaftigkeit." Vorausmeldung zu NEWS Nr. 24/17.6.99

Wien (OTS) - In einem Interview in dem morgen erscheinenden Nachrichtenmagazin NEWS gibt sich Hans Peter Martin nach dem Friedensschluß im Konflikt um die EU-Delegationsleitung der SPÖ vorsichtig optimistisch. Mit seinem Kontrahenten Hannes Swoboda hätte er sich vorher "leider nicht verständigen" können, doch die "sinnvolle Aufgabenverteilung, die jetzt der Kanzler und ich vereinbart haben" löse hoffentlich das Problem." Martin gegenüber NEWS: "Als unabhängiger Spitzenkandidat bleibe ich jetzt auch der politische Spitzenmann und bin der öffentliche Sprecher der Delegation. Hannes Swoboda wird sich als Parteimitglied vorallem um die Organisation der Delegation kümmern."

Zu kolportierten Gerüchten über schwere Meinungsdifferenzen mit der SPÖ-Zentrale und ein angeblich gestörtes Verhältnis zu SPÖ-Geschäftsführer Andreas Rudas sagt Martin: "Rudas ist ein ausgeprägter Machtmensch voller Sprunghaftigkeit. Wir hatten gute, aber auch schlechte Zeiten. Im Streß ist Andreas mir gegenüber manchmal schon sehr heftig geworden." Und zu Spannungen mit der SPÖ-Zentrale: "Unmittelbar nach der Bekanntgabe meiner Kandidatur fragte ich in der Löwelstrasse was das größte Problem dort sei. Es hieß: die Kommunikation. Diese Antwort hat sich immer wieder als sehr treffend erwiesen. Ich glaube, daß man in der Löwelstrasse vorallem mehr miteinander reden, reden und nochmals reden müßte. Insgesamt haben mich die Unprofessionalität, die Ungenauigkeit und der Hang zu kontraproduktiven Indiskretionen mancher Mitarbeiter des Europawahlbüros der SPÖ doch sehr erschreckt."

Martin gibt sich allerdings versöhnlich. Es hätte während des Wahlkampfes Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern gegeben: Er hätte schon gebrüllt, "als sich etwa ein Fahrer auf dem Weg zur 5er-Runde im Fernsehen mitten in Wien völlig verfuhr, sodaß wir beinahe zu spät gekommen wären." Oder "als ein Mitarbeiter die entscheidenden Unterlagen für einen Fernsehauftritt nicht mitgenommen hat." Martin:
"Ich bitte sie auf diesem Wege um Entschuldigung."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS Chefredaktion
Tel.: 01/21312/103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS