Österreich: Rotkreuz-Sanitäter stellen Können unter Beweis - 8. Bundesbewerb für Sanitätshilfe in Radstadt

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 19. Juni, wird in Radstadt der jährliche Rotkreuz-Bundessieger in "Sanitätshilfe" ermittelt. Sechzehn Teams aus allen Bundesländern werden um den begehrten Titel kämpfen. Alle Bewerbsstationen befinden sich im Stadtgebiet von Radstadt und sind öffentlich zugänglich. "Jeder ist eingeladen, sich vom Können und Engagement der Rotkreuz-Helfer zu überzeugen", so Bernhard Jany, Sprecher des Österreichischen Roten Kreuzes. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, wie die Präsentation von Oldtimer-Rettungs- und Sanitätsfahrzeugen, begleitet den Bewerb.

Eröffnet wird die Veranstaltung am Freitag. Von 15 Uhr bis 18 Uhr findet am Stadtplatz das "Fest der Begegnung" und um 19:15 Uhr die offizielle Eröffnung statt. Beginn des Bewerbes ist am Samstag, 9 Uhr. "Der Bundesbewerb für Sanitätshilfe bietet allen Teilnehmern die einmalige Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, die Zusammenarbeit im Bereich der Sanitätshilfe zu stärken und nicht zuletzt sich miteinander zu messen", erklärt Jany.

Der Bewerb setzt sich aus einer Theoriestation, einer Einzelpraxisstation und sechs Gruppenpraxisstationen zusammen. "Keine der Stationen ist frei erfunden. Vielmehr werden die Rotkreuz-Helfer an Notfällen gemessen, die alle in der Realität schon vorgekommen sind", betont Jany. Die siegreiche Gruppe erhält als Auszeichnung den Wanderpokal des Österreichischen Roten Kreuzes und wird Österreich beim 14. Europäischen Erste-Hilfe-Wettbewerb vertreten. Sieger des letzten Bundesbewerbes, das in Enns (Oberösterreich) stattfand, war das Team aus Kirchdorf a.d. Krems (Landesverband Oberösterreich).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK