Affäre Sichrovsky

Vorausmeldung zu NEWS Nr. 24/99 vom 17.6.1999 Auch Mitarbeiter Nick Kapuza "Freund der Familie" 660.000 ÖS seit August 1998

Wien (OTS) - Das morgen, Donnerstag, erscheinende
Nachrichtenmagazin NEWS, enthüllt die Hintergründe über das Engagement von Peter Sichrovskys aktuellem EU-Mitarbeiter Nick Kapuza. Der vierundzwanzigjährige, der in einer FPÖ-Aussendung als Nick Kapuzo und im offiziellen EU- Kontoblatt als Nick Kapuso bezeichnet wird, erhält seit August 1998 monatlich 60.000 ÖS aus dem Spesenfundus des Europäischen Parlaments.

Laut NEWS- Recherchen in öffentlich zugänglichen Unterlagen ist Kapuza ein langjä.hriger, enger Freund von Peter Sichrovskys Stieftochter K. Delegan, 25. So ließ sich K. Delegan bereits im Jahr 1995 unter einer Adresse eintragen, die mit jener der Eltern von Nick Kapuza ident ist. Im Jahr 1997 waren Delegan und Kapuza wiederum an der gleichen Adresse in Chicago registriert. Der bis vor einigen Tagen aktive offizielle EU-Telefonanschluß von Peter Sichrovsky ist auf K. Delegan angemeldet. Unter dieser Telefonnummer sollte, gemäß der FPÖ- Aussendung vom 10. Juni, Nick Kapuza erreichbar sein. NEWS bringt ein Foto, auf dem ein gemeinsames Briefkastenschild von Delegan und Kapuza zu sehen ist.

Das beweise, so NEWS, einen neuen Fall von "Family- Business" bei Peter Sichrovskys Spesengebarung. Sichrovsky habe demnach einem langjährigen Freund seiner Stieftochter monatlich 60.000 Schilling für die Funktion eines EU- Assistenten zukommen lassen. Das sei zwar vollkommen legal, mache Sichrovsky politisch aber wiederum unglaubwürdig.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/213 12 103

Sekretariat News - Chefredaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS