30.000 Architekten in Peking blicken auf Hauptstadtprojekt St. Pölten

NÖPLAN und Donaucity Österreichs "Architekturbotschafter bei Weltkongress"

St. Pöllten (OTS) - In Mailand, Prag, Brüssel, Buenos Aires, Brünn, Cannes, Göteborg und Berlin hatte Niederösterreichs junge Landesmetropole bereits ihren großen Auftritt: St. Pöltens Hauptstadtplaner als "Botschafter der neuen österreichischen Architektur". Nun steht das Projekt St. Pölten in Peking im Blickpunkt: Beim 20. UIA Congress, dem Weltkongroß der Architektur, vom 22. bis 28. Juni 1999. An die 30.000 Architekten werden dort erwartet.

Österreich ist bei der Weltkongreß-Ausstellung durch das Thema "Die Hauptstadtgründung St. Pölten" und "Bipolares Stadtzentrum Wien Danaucity" vertreten. Die Einladung zur Präsentation empfindet NÖPLAN-Vorstandsvorsitzender DI Norbert Steiner "als besondere Auszeichnung". Das Projekt an der Traisen wurde als gelungenes Beispiel einer Gesamtstadtentwicklung ausgewählt.

Mit einer großen Gala-Matinee am 11. April 1999 hat auch das Land Niederösterreich erstmals einen Bogen nach Peking gespannt, um neue Horizonte zu entdecken. Hauptstadtplaner DI Steiner ist nun Mitglied einer Delegation der österreichischen Architektenkammer, die dem Weltkongreß in der chinesischen Metropole beiwohnen wird.

Zahlreiche europäische Fachdelegationen haben unterdessen St. Pölten als Exkursionsprogramm ausgewählt. In den nächsten Tagen erwarten die Hauptstadtplaner Architektengruppen aus Bremen und eine Gruppe Eurokongreß Münchner Wohnungsunternehmen.

NÖPLAN-Pressesprecher Peter Bylica: "Terminabstimmungen für die Ausstellung "St. Pölten - Geburt einer Hauptstadt" laufen zur Zeit mit München, Basel, Bozen, Luxemburg und Brünn. Die Architekturfakultät der Uni in Preßburg hat ebenfalls Interesse an einer Präsentation der jungen NÖ Metropole gezeigt."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NÖPLAN-Pressestelle
Peter Bylica
Tel.: 02742/305-44, Fax: -48

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS