Der Österreichische Kunstsenat unterstützt die Aktion "Künstler gegen Folgerecht"

Wien (OTS) - In der Sitzung am 15. Juni 1999 wurde nach
eingehender Diskussion einstimmig beschlossen, den Herrn Bundeskanzler zu ersuchen, dahingehend aktiv zu werden, den österreichischen Vertreter, Bundesminister Farnleitner zu veranlassen, beim bevorstehenden Binnenministerrat der EU in Luxemburg am 21.6.1999 gegen die Verabschiedung des europaweiten Folgerechts einzutreten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Helmut Peschina,
Tel. und Fax: 01/504 36 76
Arch. Prof. Hans Hollein,
Tel.: 01/505 51 96, Fax: 01/505 88 94

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS