Wer ist Meister auf zwei Rädern?

Verkehrswettbewerb für Schüler

St.Pölten (NLK) - Wer ist Meister auf zwei Rädern? Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion in den niederösterreichischen Schulen wurde heute im St.Pöltner Landhaus ein Fahrrad-Wettbewerb für Hauptschüler abgehalten. Platz eins bei den Buben wie auch bei den Mädchen gingen an die Teams der Hauptschule Vitis. Auf Platz zwei kamen die Buben der HS Groß-Enzersdorf, bei den Mädchen die Schülerinnen der HS Irnfritz. Über Platz drei konnten sich die Buben aus Poysdorf und die Mädchen aus Waidhofen an der Thaya freuen. Der Wettbewerb wurde vom ÖAMTC und dem NÖ Jugendreferat organisiert.

Für Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka ist der Bewerb ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Jugend. Immerhin hätten jährlich rund 8.000 Kinder einen Unfall. Auch für den Amtsführenden Präsidenten des NÖ Landesschulrates, Adolf Stricker, ist der Wettbewerb ein wichtiges Instrument zur Verkehrserziehung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK