SVihalek: Wiener Nordostumfahrung muß kommen

Verkehrsstadtrat wies auf dringend notwendige Realisierung einer nördlichen Umfahrung um Wien hin

Wien, (OTS) "Der Bau der NO-Umfahrung ist unumgänglich!" Mit diesen Worten hat Verkehrsstadtrat Fritz Svihalek bei einer Pressekonferenz der SPÖ-Donaustadt auf die Dringlichkeit der Errichtung einer Umfahrungsstraße hingewiesen.

Bereits jetzt erleben viele Autofahrer einen täglichen Stau, der stetig anwächst. Der Bau der Nordostumfahrung wird Staus auf der Tangente zwar nicht verhindern, der Zuwachs von Verkehr könnte dadurch allerdings abgefangen werden, betonte Stadtrat Svihalek.
Ein Verzicht auf diese Umfahrungsstraße würde in einem Chaos sowohl auf der Tangente als auch in den Verkehrsgebieten nahe der Tangente enden.

Bezirksvorsteher Effenberg: Tunnelvariante "nationalparkkompatibel"

Der Bezirksvorsteher des 22. Bezirkes, Franz-Karl Effenberg, meinte zur geplanten Trassenführung der Nordostumfahrung: Die Tunnelquerung unter dem Nationalpark verlaufe im Tertiär zwischen den zwei Grundwasserhorizonten in einer Länge von annähernd 3 km. Ein Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren könne nach seiner Meinung bereits im kommenden Jahr eingeleitet werden. Ein Ausbau
der B 7 (Brünner Bundesstraße) bzw. der Bau der A 5/Nordautobahn komme für ihn erst dann in Frage, wenn der Bau der
Nordostumfahrung unter Dach und Fach sei.

Am Aktionstag wurden der Bundesregierung Unterschriftenlisten mit 12.000 Unterschriften übergeben, die sich für den Bau der Nordostumfahrung ausgesprochen haben. (Schluß) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK