SET - Der Sicherheitsstandard für Kreditkarten-Transaktionen im Internet ist marktreif

Wien (OTS) - VISA-Austria und die Partner Restplatzbörse,
e-gourmet (Billa) und Culturall präsentieren gemeinsam den weltweiten Standard für sichere Transaktionen im Internet. Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz in Wien wurde heute die Zukunft des sicheren Zahlungsverkehrs via Internet vorgeführt.

Reisen buchen, diverse Artikel bestellen, Theaterkarten reservieren - all das sicher und bequem vom PC aus. Denn VISA-Austria und die Partner Restplatzbörse (www.restplatzboerse.at), e-gourmet (www.e-gourmet.at), ein Unternehmen von Billa, und Culturall (www.culturall.com) - für die Bestellung von Theater- und Konzertkarten - präsentierten heute im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz den weltweiten Standard für sichere Zahlungstransaktionen über das Internet - SET (Secure Electronic Transaction).

Das Internet entwickelt sich rasant von einem Werbemedium und Informationskanal zu einem weltweiten Marktplatz. Viele Unternehmen haben das Internet als virtuellen Katalog mit anschließendem Geschäftsabschluß entdeckt und immer mehr Konsumenten schätzen das bequeme Einkaufen vom PC aus.

Aufgrund diverser Sicherheitsmängel ist es allerdings nicht ratsam, Kreditkarten- oder Kontonummern innerhalb des Internets - vor allem unverschlüsselt oder generell unbekannten oder nicht vertrauenswürdigen Anbietern - bekanntzugeben.

Viele Händler bieten zwar bereits einen verschlüsselten Kanal (SSL) an, doch ist dabei die Authentizität der teilnehmenden Parteien, die Sicherheit, daß es sich tatsächlich um die jeweiligen Personen und Unternehmen handelt, nicht gewährleistet. Es ist daher sowohl im Interesse des Konsumenten als auch des Anbieters, sich eines internationalen Standards bedienen zu können, der für größtmögliche Sicherheit im elektronischen Handel via Internet garantiert.

SET ist der von VISA und verschiedenen anderen Kreditkarten und Software-Herstellern geschaffene weltweite Standard für den sicheren Zahlungsverkehr in offenen Netzen wie dem Internet.

Dabei erfüllt SET folgende Vorteile:

· Vertraulichkeit der heiklen Kontoinformation: Keiner erhält Informationen, die nicht für ihn bestimmt sind.

· Verschlüsselung der übertragenen Daten

· Garantierte Identifikation der Beteiligten als berechtigte Teilnehmer am SET-Zahlungsverkehr

· Garantierte Zahlung für den Händler

Durch die Verwendung von SET haben sowohl die VISA-Vertragspartner auf der einen Seite als auch die VISA-Karteninhaber auf der anderen Seite die größtmögliche Sicherheit, Transaktionen mit dem PC und der Kreditkarte einfach und ohne Risiko durchzuführen:

Die VISA-Karteninhaber können mit SET bequem und einfach von zu Hause aus über das Internet einkaufen und haben dabei die Sicherheit, daß niemand Daten bekommt, die er nicht unbedingt für die Transaktion benötigt. Die VISA-Vertragspartner können ihren bestehenden und potentiellen Kunden im Internet Produkte und Dienstleistungen anbieten, wobei die Bezahlung mit SET garantiert ist, obwohl der Kunde nicht präsent ist.

Das SET-Logo

Das SET (TM)-Logo (www.ots.apa.at/file-service/4066.htm) ist das sichtbare Symbol dafür, daß die verwendete Software (sowohl für VISA-Vertragspartner als auch für VISA-Karteninhaber) den strengen internationalen Standard erfüllt, um den Zahlungsverkehr im Internet sicher zu machen.

Die SET-Zertifizierung

Für Karteninhaber ist die Software PayPurse als Plugin für bestehende Internet Browser erhältlich. Zur Erläuterung der detaillierten Vorgangsweise beim Software-Download, bei der Installation und bei der Online-Zertifizierung steht auf der VISA-Homepage ein User-Guide zur Verfügung.

Folgende Schritte sind notwendig:

· Anmeldeformular (Gratis-Download von der VISA-Homepage) ausfüllen und unterschrieben an VISA schicken

· Nach einigen Tagen erhalten Sie Ihren persönlichen SET-Code zur Online-Zertifizierung

· Installieren der SET-Software "PayPurse" auf dem PC. Die PayPurse gibt es als Gratis-Download von der VISA-Homepage unter der Adresse - http://www.visa.at

· Online-Zertifizierung mit persönlicher VISA-Karte und SET-Code

Die SET-Transaktion

Bei der Abwicklung einer SET-Transaktion werden folgende Grundsätze beachtet:

· Niemand erhält Informationen zur Einsicht, die nicht für ihn bestimmt sind.

· Alle übermittelten Informationen werden mittels Verschlüsselung für Dritte unlesbar.

Das heißt, daß der Händler nur die Bestellinformationen, jedoch keine Zahlungsdaten sieht und von VISA die Benachrichtigung erhält, daß die Transaktion in Ordnung ist. VISA wiederum erhält nur Informationen, die das Konto des Karteninhabers betreffen. Dadurch wird größtmögliche Anonymität und Sicherheit gewährleistet.

Der Ablauf einer SET-Transaktion

Im Internet

Der Kunde befindet sich via Internet auf der Homepage eines SET-Händlers und entdeckt dort ein Produkt, welches er Online bestellen und bezahlen möchte.

Die Bestellung

Auf jener Seite, auf der die Bestellung endgültig abgesendet werden soll, wird dem Kunden auch die Zahlungsart "SET" angeboten.

Die Bestellung "unterschreiben"

Der Kunde klickt SET als seine bevorzugte Zahlungsmethode an. Daraufhin wird - nachdem das persönliche Paßwort eingegeben wurde -seine persönliche elektronische Geldbörse (Wallet/Paypurse), die bereits als Gratis-Download von der VISA-Homepage (www.visa.at) zur Verfügung steht, automatisch geöffnet. Der Kunde entscheidet sich für die Bezahlung mittels seiner persönlichen VISA-Karte im elektronischen Wallet. Nun wird die Bestellung verschlüsselt, elektronisch "unterschrieben" und dem Händler zugeschickt. Der Händler entschlüsselt die für ihn relevanten Bestelldaten und leitet die für VISA notwendigen Daten weiter. Die Kontodaten sind dabei für den Händler nicht einsehbar, denn der Karteninhaber gibt bei der Bezahlung mit SET seine Kreditkartennummer nicht mehr bekannt.

Die Kontoprüfung

VISA überprüft das Konto des Kunden und sendet das Ergebnis verschlüsselt zurück an den Händler.

Der Versand

Der Kunde erhält innerhalb weniger Sekunden online eine Bestätigung für die Bestellung, der Händler die Bestätigung über die Zahlung. Das Unternehmen hat nun alle Informationen, die es benötigt und kann die bestellten Artikel versenden.

Die Abrechnung

Nach dem Versand wird der Kaufbetrag von VISA dem Konto des Vertrags-partners gutgeschrieben und dem Konto des Kunden angelastet. Der Kunde erhält wie üblich seine VISA-Monatsrechnung inklusive der im Internet mit SET getätigten Transaktionen. Die Bezahlung erfolgt wie gewohnt via Abbuchung von seinem Konto bzw. durch Bezahlung mittels Zahlschein - innerhalb des üblichen Zahlungsziels, das bei VISA bis zu 6 Wochen beträgt.

Bei folgenden VISA-Vertragspartnern können Karteninhaber mit SET bezahlen:

Land Firmenname Branche Url
Österreich VISA-Austria Merchandise http://visashop.at Restplatzbörse Restplatzbörse http://www.restplatzboerse.at

Culturall Tickets http://www.culturall.com e-gourmet
(Billa) Delikatessen http://www.e-gourmet.at Demel Torten http://www.demel.at Deutschland deshima CD's http://www.deshima.de softwarehouse Software http://www.softwarehouse.de Fanshop Team Sport http://fanshop.t-mall.de Telekom (Radsport)
Finnland Roberts Coffee Kaffee http://www.robertscoffee.com Stampville Briefmarken http://www.pmk.posti.fi/english/

Frankreich Le Marche de
France Gastronomie http://www.lemarchedefrance.com

Singapur click n shop Shoppingmall http://www.bnn.com
China hongkongpost Postshop/
Briefmarken http://www.hongkongpost.com

Die URL zum Download des SET-Logos:

http://www.setco.org/aboutmark.html

VISA-SERVICE Kreditkarten AG

In Österreich gibt es derzeit rund 730.000 VISA-Karteninhaber und rund 46.000 Vertrags-partner. Der Gesamtumsatz im Jahr 1998 betrug 28,5 Mrd. Schilling, wobei 16,5 Mrd. Schilling bei österreichischen Vertragspartnern umgesetzt wurden. Die VISA-SERVICE Kreditkarten AG beschäftigt per 31. Dezember 1998 170 Mitarbeiter, davon 44 auf Teilzeitbasis. VISA ist das weltweit größte Kartenzahlungssystem für Verbraucher mit rund 16 Mio. Akzeptanzstellen, 656 Mio. Karteninhabern und 21.000 VISA-Mitgliedsinstituten. Der Umsatz aller VISA-Karten betrug in den 12 Monaten bis Ende Dezember 1998 1,4 Billionen US$ weltweit.

Sie erreichen VISA-Austria unter folgender e-mail Adresse:
office@visa-austria.com

Homepage: http://www.visa.at

Culturall

Culturall ist ein Dienstleistungsunternehmen mit dem Motto: The success of our customers is our business. Mit über 30 Mitarbeitern entwickelt und betreibt Culturall Handelsges.m.b.H. für ihre Kunden Buchungs-, Reservierungs- und Onlineverkaufssysteme. Die Kunden (z.B. Wiener Staatsoper, Burgtheater, Volksoper Wien, Akademietheater, Wiener Tourismusverband, Vereinigte Pensionskasse AG, Wienstrom...) sind Marktführer in Ihren Geschäftsbereichen - und Culturall hilft ihnen, diese Position noch weiter auszubauen. Culturall ist zertifizierter Partner von Checkpoint, Cisco, Computer Associates, IBM, Microsoft, Oracle und Sun.

Sie erreichen Culturall unter folgender e-mail Adresse:
vertrieb@culturall.com

Homepage: http://www.culturall.com

e-gourmet - Die Vinothek im Internet

Seit November des Jahres 1998 ist der bml Konzern auch mit einer virtuellen Vinothek Online und steigt somit erstmal in den high-end des Lebensmittelbereiches ein.

Rund 500 Produkte, davon über 400 ausgesuchte Weine aus Österreich und den berühmtesten Weinbaugebieten Europas und Übersee.

Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte und seit kurzem auch mit dem sicheren Zahlungsmittel im Internet: SET. Die Weine werden Ihnen duch den Logistikpartner DPD zugestellt.

Für Konsumenten, die zu Ladenöffnungszeiten keine Möglichkeit haben, Spezialitätengeschäfte aufzusuchen, bietet e-gourmet nun ein attraktives Sortiment.

Darüber hinaus gibt es noch jede Menge Information über Aktuelles aus der Welt der Genießer.

e-gourmet wird ständig dem aktuellen Stand der Entwicklung angepaßt und bietet nun mit der Implementierung von SET mehr Sicherheit und Vorteile für den Kunden.

DIE RESTPLATZBÖRSE
Last Minute Tours Ges.m.b.H.

ist kein herkömmliches Reisebüro. Sie ist auch keine herkömmliche Börse. Aber Sie bietet das Beste aus beiden Welten.

Die Restplatzbörse "handelt" mit Urlaub und spekuliert mit der Nervosität der großen renommierten Reiseveranstalter.

Bis zu 50 Mitarbeiter in der Hochsaison betreuen unsere Kunden in Filialen Wien, Flughafen Schwechat, St. Pölten, Linz, Salzburg, Innsbruck und Graz.- Weiters steht unser Call Center - das Travelfon - täglich zur Verfügung

(Mo - Fr - 08.00h-20.00h, Sa + So 09.00h-16.00h) und natürlich rund um die Uhr unsere Homepage: www.restplatzboerse.at

Der Mehrheitseigentümer, der Weltkonzern KUONI, garantiert Sicherheit und Qualität.

DIE RESTPLATZBÖRSE- die Nr. 1 im Last Minute Geschäft

Zentrale : Mariahilferstraße 77 /3. Stock
Geschäftsführer: Paul Kothbauer
Tel.: 01/580 85/555
e-mail: Paul.Kothbauer@restplatzboerse.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Visa-Service Kreditkarten AG
David Ostah, PR-Marketing
Tel.: 01/711 11-163, Fax: -159
e-mail: d.ostah@visa-austria.com
Web: http://www.visa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS