"Tage der offenen Tür" bei den ÖBB in St.Pölten

19. und 20. Juni: Bahn rüstet für das nächste Jahrtausend

St.Pölten (NLK) - Am Samstag, 19. Juni, und am Sonntag, 20. Juni, herrscht auf der Bahn in St.Pölten Hochbetrieb: In der ÖBB-Hauptwerkstätte und am Hauptbahnhof der Landeshauptstadt finden von 10 bis 16 Uhr "Tage der offenen Tür" statt. Das Motto dieser Veranstaltung: "Die ÖBB rüstet für den Weg ins 3. Jahrtausend".

Am Samstag, 19. Juni, gibt die Eisenbahnermusikkapelle von 9.30 bis 10.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz als Auftakt ein Eröffnungskonzert. Am Hauptbahnhof werden Führungen am Zentralstellwerk durchgeführt. In der Hauptwerkstätte hört man Musik von Radio PL 1 mit einem Wunschkonzert aus dem ÖBB-Bühnenwagen. Interessierte können auch eine Fahrzeugschau sehen. Auch sind die Fertigungsstraße für Wendezüge, die zentrale Dieselmotoren-Reparaturwerkstätte, eine Garnitur des "City Shuttles" und anderes mehr zu besichtigen.

Das Programm bietet zudem auf dem Gelände der Hauptwerkstätte Dampflok-Pendelfahrten, weiters die Pläne der Güterzugumfahrung St.Pölten und den neuen Schmalspurzug "Panoramic 760". Zwischen dem Hauptbahnhof und der Zentralwerkstätte in St.Pölten werden Gratispendelfahrten angeboten. Am 20. Juni um 7.35 Uhr führen die ÖBB einen Dampfsonderzug von Wien Südbahnhof über Hainfeld nach St.Pölten, wo er um 10.57 Uhr ankommt. Die Abfahrt in St.Pölten erfolgt um 16.55 Uhr. Der Fahrpreis beträgt hin und zurück 320 Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK