FPD: Haider löst Versprechen ein

300.000 Schilling für entscheidenden Hinweis zur Festnahme des Bombenhirns Franz Fuchs

Wien, 1999-06-15 (fpd) - Die Freiheitlichen haben unmittelbar nach der ersten Briefbombenserie für den entscheidenden Hinweis aus der Bevölkerung, der zur Ergreifung des Bombenhirns Franz Fuchs führt, 300.000 Schilling Prämie ausgesetzt. ****

Heute in der früh fand in Kärnten die Übergabe des 300.000-Schilling-Schecks von Dr. Jörg Haider an das Ehepaar M. und S. Kühn aus Gralla (Stmk.) statt. Haider gratulierte den aufmerksamen Mitbürgern ganz besonders für ihren mutigen Schritt und dankte für die entscheidende Hilfe bei der Aufklärung der schrecklichen Bombenserie, die Österreich in den vergangenen Jahren erschüttert hat.

Das Bild zeigt FPÖ-Bundesobmann und Landeshauptmann Dr. Jörg Haider, Anwalt Dr. Kurt Klein sowie das Ehepaar M. und S. Kühn aus Gralla(Stmk.). (Schluß)

(siehe auch APA/OTS-BILD)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ - Bundesparteileitung
Pressedienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP/FPD