Regionalpolitik der EU in den österreichischen Bundesländern

Europäische Kommission gibt Regionalbroschüren heraus

Wien - (OTS) Rechtzeitig vor dem Ende der derzeit laufenden Programmperiode der Regionalpolitik der Europäischen Union gibt die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich neun Regionalbroschüren heraus.

Die 52 Seiten starken Broschüren vermitteln im ersten Teil allgemeine Information zur Europäischen Union, wie etwa zu den einzelnen EU-Institutionen, zur Regionalpolitik im allgemeinen aber auch zu den bevorstehenden Veränderungen der EU-Politiken durch den Beschluß der Agenda 2000. Im zweiten Teil werden neben einigen statistischen Daten, Projekte des jeweiligen Bundeslandes, die mit Unterstützung der Europäischen Union durchgeführt wurden und werden, beschrieben. Stellungnahmen der einzelnen Projektträger geben einen Einblick in die Praxis der Förderprojekte. Ein umfangreicher Serviceteil als dritter und letzter Teil der Broschüren informiert über die wichtigsten Anlaufstellen für EU-Fragen im jeweiligen Bundesland.

Die einzelnen Regionalbroschüren sind ab heute in den Info Point Europa-Stellen der Bundesländer erhältlich (Adressen auf der homepage der Info Points Europa: www.europainfo.at). Gesammelte Sätze, also alle neun Regionalbroschüren, stellt die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Kärntner Ring 5-7, 1010 Wien, solange der Vorrat reicht, zur Verfügung.

Der Inhalt der Regionalbroschüren ist ab 25. Juni 1999 auch über Internet abrufbar und zwar über die homepage der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich (Adresse:
www.europa.eu.int/austria) oder über die homepage der Info Points Europa ab.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission
in Österreich, Gerda Füricht-Fiegl,
Tel.: 01/51618-341

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS