Elisa 99: Social Sponsoring-Preis von Caritas und Gewinn geht an Transportunternehmen Roock und PR-Agentur Schenk/Igler/Proksch -

Wien (OTS) - Zum zweiten Mal vergab die Caritas und die
Zeitschrift Gewinn die Elisa für die besten Social Sponsoring-Projekte. Prämiert wurden zwei österreichische Unternehmen, die durch ihr Engagement ihre soziale Verantwortung in der Gesellschaft in besonderem Ausmaß wahrgenommen haben. In der Kategorie "Allgemeine Projekte" entschied sich die hochkarätig besetzte Jury für die Rudolf Roock Transeuropa Haus-Haus Speditions KG, die bereits seit Jahren mit Hilfslieferungen nach Rumänien einen wertvollen Beitrag zur Versorgung von zwei Kinderheimen in Rumänien leistet. In der Kategorie "Caritas-Projekte" wurde die Agentur Schenk/Igler/Proksch Public Relations für ihre seit über fünf Jahren mit großem Engagement durchgeführte Betreuung des Obdachlosenbetreuungszentrums GRUFT in Sachen Öffentlichkeitsarbeit ausgezeichnet. Die Jury, die die eingereichten Projekte einer kritischen Beurteilung unterzog und die Sieger kürte, bestand aus KR Karlheinz Essl (bauMax), Dr. Elisabeth Gürtler (Hotel Sacher), Dr. Helene Karmasin (Österreichisches Gallup-Institut), Mag. Max Kothbauer (P.S.K.), Franz Küberl (Caritas), Mag. Helmut Schüller und Georg Waldstein (Gewinn). Die Elisa ist Botschafterin des Social Sponsoring und soll nicht nur als Dankeschön für jene Unternehmen verstanden werden, die aktive Unterstützung leisten, sondern sie soll vor allem auch helfen, den Gedanken des sozialen Engagements von Unternehmen in Österreich auf eine breitere Basis zu stellen. Gewonnen haben nicht nur die Preisträger, sondern vor allem jene Menschen, denen von caritativen und sozialen Einrichtungen mit Unterstützung der Wirtschaft geholfen wurde.

Gewinner der allgemeinen Kategorie - Elisa 99:

1. Platz: Rudolf Roock Transeuropa Haus-Haus Speditions KG Projektpartner: Verein für Pflegefamilien

Projekt: Sammlung, Lagerung, Transport und Verteilung von Hilfslieferungen an zwei Kinderheime, eine Agrargemeinschaft sowie Einzelpersonen in Baradt im rumänischen Siebenbürgen. Die Spedition Roock stellt diesem Projekt seit mehreren Jahren Lagerräume, LKWs und Personal gratis zur Verfügung und übernimmt alle Zollformalitäten für die Hilfstransporte.

2. Platz: Siemens AG Österreich

Projektpartner: SOS Kinderdorf Zentrum Bienenhaus
Projekt: Seit 1997 unterstützt Siemens das Bienenhaus und hat in diese Sponsoraktivitäten Kunden und Mitarbeiter miteinbezogen. Insgesamt konnten dadurch Spenden in der Höhe von rund 5,5 Millionen Schilling bereitgestellt werden. Die Spenden der Mitarbeiter werden von Siemens verdoppelt. Darüber hinaus kann das Bienenhaus im organisatorischen Bereich Infrastruktur und Personal von Siemens nutzen.

3. Platz: Porsche Bank AG

Projektpartner: Kinderschutzzentrum Salzburg

Projekt: Die Porsche Bank unterstützt das Kinderschutzzentrum, das Kindern und Jugendlichen in Krisen rasch und unbürokratisch Hilfe bietet, durch Spenden zur Sicherung der wirtschaftlichen Basis und auf organisatorischer Ebene. Weiters werden durch die Organisation von Veranstaltungen (Kindertheater, Benefizturniere etc.) der Bekanntheitsgrad des Kinderschutzzentrums erhöht und weitere Spenden gesammelt.

Gewinner in der Kategorie Caritas:

1. Platz: Schenk/Igler/Proksch Public Relations GmbH.

Projektpartner: Obdachlosenbetreuungszentrum Gruft der Caritas

Projekt: Seit über fünf Jahren wird das Obdachlosenbetreuungszentrum Gruft der Caritas von Schenk/Igler/Proksch Public Relations in allen Belangen der Öffentlichkeitsarbeit unentgeltlich betreut. Durch gezielte Medienarbeit und flankierende Kommunikationsaktivitäten ist die GRUFT heute die bekannteste Obdachlosenbetreuung Österreichs und hat auch internationale Bekanntheit erlangt. Durch die konsequente Informationsarbeit wurde eine tragfähige Gesprächsbasis mit öffentlichen Stellen, Behörden und Medien geschaffen und die Problematik der Obdachlosigkeit in der breiten Öffentlichkeit thematisiert.

2. Platz: Sparkasse Bludenz

Projektpartner: Caritas Bludenz - Beschützende Werkstätten

Projekt: Förderung der Integration von Menschen mit Behinderung durch finanzielle und materielle Unterstützung und Hilfe bei Finanzgeschäften. Weiters wurde in den Räumen der Sparkasse Bludenz das "Sprungbrett" eingerichtet - ein Laden, in dem Menschen mit Behinderungen ihre Produkte selbst verkaufen können.

3. Platz: Creditanstalt-Bankverein

Projektpartner: Caritas Wien

Projekt: Der CA Familien-Fonds wurde 1993 als Hilfsinstrument für in Not geratene österreichische Familien gegründet. Seit 1995 wird diese Einrichtung zusätzlich durch Mittel aus der CA-Tennis-Gala finanziert. Insgesamt konnten dem Projekt bisher 4,5 Millionen Schilling zur Verfügung gestellt werden.

(Siehe auch APA-OTS-BILD)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Caritas

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/OTS