Rieder: Beratungsstelle Wassermanngasse schließt Versorgungslücke

Suchtkranke finden Hilfe "jenseits" der Donau

Wien, (OTS) "Das Beratungs- und Betreuungszentrum (BBZ Anm.) Dialog für Suchtgiftgefährdete und ihre Angehörigen in der Wassermanngasse in Floridsdorf schließt eine räumliche Lücke im ansonsten dichten Therapie-Einrichtungsnetz der Bundeshauptstadt", erklärte Wiens Gesundheitsstadtrat Dr. Sepp Rieder am Freitag anläßlich eines Tages der Offenen Tür in der neuen Drogeneinrichtung. Mit der Errichtung des BBZ wurde einem langjährigen Wunsch der Bezirke jenseits der Donau mit rund
260.000 Einwohnern Rechnung getragen. Darüber hinaus halten, entsprechend einer Studie, 80 Prozent der Wienerinnen und Wiener
die Errichtung neuer Therapieeinrichtungen für Drogenkranke für wünschenswert.

Innerhalb eines halben Jahres konnte eine ehemalige
Bankfiliale in der Wassermanngasse 7 in der Großfeldsiedlung adaptiert werden. Anfang 1997 nahm schließlich das aus acht Personen (2 Ärzte, 5 Betreuer, 1 Zivildiener) bestehende Betreuungs- und Beratungsteam seine Arbeit in der "Zentrale Wassermanngasse" sowie in den beiden Außenstellen Am Spitz (21. Bezirk) und Hirschstätten (22. Bezirk) auf.

Schwerpunkt des Beratungs- und Betreuungszentrums Wassermanngasse ist die Prävention mit Früherkennung, die vernetzte Zusammenarbeit mit Schulen, Ärzten, Eltern, Jugend- und Sozialeinrichtungen etc, Beratung und Information für
Drogenkranke, deren Angehörige und interessierte Bürger sowie die Betreuung und Behandlung von Drogenkranken. Allerdings werden im
BBZ Wassermanngasse weder Ersatzdrogen abgegeben noch stationäre Entzüge (mit Betten) durchgeführt.

o Adresse:

Beratungs- und Betreuungszentrum Dialog, 1210 Wien, Wassermanngasse 7, Tel. 01-256 63 63.
(Schluß) nk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
e-mail: norbert.kettner@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK