41,3 Millionen für Altstadterhaltung

Wien, (OTS) Der Altstadterhaltungsbeirat beschloß in seiner Sitzung in der vergangenen Woche, Förderungen für denkmalpflegerische Arbeiten an 24 Objekten mit einer Gesamtförderungssumme von 34 Millionen Schilling. Die geförderten Bauvorhaben umfassen vor allem Wohnbauten in Schutzzonen, wobei
der Schwerpunkt vor allem bei Bauten des Historismus liegt. Mit
der Malteserkirche in der Kärntner Straße , zu deren Generalinstandsetzung aus dem Altstadtfonds 2,65 Millionen
Schilling beigetragen werden, wurde auch ein wichtiger Sakralbau gefördert.

Generalinstandsetzung der Tribüne 1 in der Krieau

5,046 Millionen Schilling aus dem Fonds wurden für die Generalinstandsetzung und Sanierung der Tribüne 1 in der Krieau genehmigt. Die nach Plänen der Otto-Wagner-Schüler Emil Hoppe, Marcel Kammerer und Otto Schönthal 1911 errichteten Tribünen des Trabrennvereins in der Krieau sind frühe Beispiele der damals neuen Technik der Stahlbetonkonstruktion und zeichnen sich zusätzlich durch besondere Eleganz aus. Als wertvolles Denkmal dieser Epoche haben sie kulturhistorischen Rang über die grenzen Wiens hinaus.****
(Schluß) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK