Mikl-Leitner zu EU-Wahl: FP-NÖ-Kandidat untergetaucht?

VP NÖ sichert starke Vertretung für EU-Parlament

Niederösterreich, 11.6.1999(NÖI) "Ist der FP-NÖ-Kandidat zur EU-Wahl untergetaucht?" fragt VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner. Bei einem Pressegespräch der FP-NÖ waren zwar jede Menge FP-Politiker anwesend. "Vom freiheitlichen EU-Kandidaten war jedoch weit und breit nichts zu sehen und zu
hören", wundert sich die VP-Managerin.****

Es zeige sich einmal mehr, daß nur die VP NÖ für die Interessen Niederösterreichs in Europa kämpfe. Gerade Niederösterreich brauche gerade aufgrund seiner geopolitischen
Lage kompetente und durchsetzungsfähige Vertreter im EU-
Parlament. "Es geht bei dieser Wahl am 13. Juni einzig und
allein um diese Vertretung und nicht um Populismus oder Lügenpolitik. Diese Entscheidung ist weder eine Abstimmung über ein Militärbündnis noch über eine EU-Erweiterung", stellt Mikl-Leitner klar.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI