Neues WIFI-Designzentrum in St.Pölten ab Herbst 2000

Neue Maßstäbe auf höchstem europäischen Niveau

St.Pölten (NLK) - Mit der Eröffnung des "Neuen Designzentrums" der Wirtschaftskammer Nieder-österreich werden in St.Pölten ab Herbst 2000 neue Maßstäbe auf höchstem europäischen Niveau für die Designausbildung gesetzt. WIFI-Kurator Dr. Anton Öckher erwartet sich mit der Übersiedlung dieser Ausbildungsstätte und des Aufbaulehrgangs für Möbeldesign von Pöchlarn in den WIFI-Zubau eine "Designausbildung der Superlative".

So sollen im September 2000 in Zusammenarbeit mit einer der führenden Universi-täten Großbritanniens zwei Universitätslehrgänge eingeführt werden, die mit dem "Bachelor of Arts" abschließen. Insgesamt sind drei Studienrichtungen vorgesehen, nämlich Furniture & Product Design, Interior Design und Typography. Außerdem werden Vorbereitungslehrgänge, neue konzipierte "Short-courses" sowie ein-und zweijährige Spezialistenkurse für neue Medien, kommerzielle Grafik und Innenraumgestaltung angeboten. Das Ausbildungsspektrum umfaßt dabei Werbe- und Verlagsgrafik, Mediendesign, Illustration, Informationsdesign sowie Interieurdesign. Aufgrund des größeren Raumangebotes in St.Pölten wird ein Anstieg der Kursteilnehmer im WIFI-Designzentrum erwartet.

Das derzeitige WIFI-Designzentrum in Pöchlarn wurde auch heuer wieder als die mit Abstand beste Ausbildungsstätte im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Beim internationalen Studentenwettbewerb der Society of Typographical Designers gingen zwei der drei höchsten Auszeichnungen mit der Verleihung des Prädikats "Commendation" an Pöchlarn. Außerdem wurden sieben weitere Arbeiten lobend erwähnt und mit dem Prädikat "Merit" ausgezeichnet. Für diese Leistungen erhielt Simone Scheutz aus Lengenfeld, die beim internationalen Wettbewerb 95 von 100 möglichen Punkten erreicht hatte, auch den höchsten Preis des Designzentrums, den "Daniel-Varga-Award ‘99".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK