EU-Wahl: Endergebnis wahrscheinlich nicht vor Montag, 1 Uhr

Wahlabteilung auf Landesebene ab Sonntag, 7 Uhr, besetzt

tn Die Vorbereitungen für den Urnengang am kommenden Sonntag, 13. Juni, gehen in die Zielgerade: In Niederösterreich können bekanntlich 1.140.080 Wahlberechtigte - 596.284 Frauen und 543.796 Männer - durch ihre Stimmabgabe über die Kandidatinnen und Kandidaten des Europäischen Parlaments entscheiden. Davon waren am Stichtag 4.475 Stimmberechtigte im Ausland und 1.805 Unionsbürger in Österreich wahlberechtigt. Wieviele Österreicher Wahlkarten gelöst haben, war bis Redaktionsschluß der Landeskorrespondenz noch nicht bekannt.

Am 13. Juni öffnet um 0.00 Uhr das erste Wahllokal in Österreich am Flughafen Schwechat. Voraussetzung für die dortige Stimmabgabe ist, wie überall in einem anderen Wahllokal Österreichs, der Besitz einer Wahlkarte. Wurde keine Wahlkarte beantragt, bleibt nur der Weg in das zuständige Wahllokal der Wohnsitzgemeinde.

Die Öffnungszeiten aller 2.623 Wahllokale Niederösterreichs sind sehr unterschiedlich. Die "Kernöffnungszeit" liegt zwischen 8 und 13 Uhr. In größeren Gemeinden und in Städten variiert der Wahlschluß zwischen 15 und 18 Uhr. Wer sich unter anderem im Bereich von Drasenhofen, Bezirk Mistelbach, oder Purgstall an der Erlauf, Bezirk Scheibbs, aufhält, kann die Stimme - bei Vorliegen einer Wahlkarte -im betreffenden Wahllokal bis 21 Uhr abgeben. In Eckartsau, Bezirk Gänserndorf, Schwechat-Flughafen, Bezirk Wien-Umgebung, Bergern im Dunkelsteinerwald, Bezirk Krems, Mitterbach, Bezirk Lilienfeld, Schollach, Bezirk Melk, und Laa an der Thaya, Bezirk Mistelbach, ist dies in den jeweils betreffenden Wahllokalen sogar bis 22 Uhr möglich.

Nochmals wird darauf hingewiesen, daß die Auszählung der Stimmen am Sonntag erst ab 22 Uhr beginnt, sodaß das Endergebnis nicht vor Montag 1 Uhr morgens vorliegen wird. Die niederösterreichischen Ergebnisse werden auch im Internet unter www.noel.gv.at ab 22.30 Uhr veröffentlicht und laufend aktualisiert.

Die Abteilung Wahlen beim Amt der NÖ Landesregierung in St.Pölten wird am Sonntag ab 7 Uhr besetzt sein und dann durchgehend bis Montag abend Dienst versehen.

Für Journalisten: Auskünfte unter 02742/200-2608 und 2612.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK