Tschaike und Schiffsmühle für Orth/Donau

Gabmann: Destination Donauraum wird kulturell attraktiver

St.Pölten (NLK) - "Das Projekt Schiffsmühle in Orth an der Donau stellt eine ideale Verbindung von gewerblicher Tradition und touristischer Attraktion dar. Die Destination Donauraum wird kulturell attraktiver." So bewertete heute Landesrat Ernest Gabmann in Orth an der Donau die Initiative des Orthers Martin Zöberl, der am besten Wege ist, in Verwirklichung eines alten Traumes eine Schiffsmühle zu rekonstruieren und als touristische Attraktion einzurichten. Solche touristische Initiativen, so Gabmann, seien voll auf der Linie des Tourismus-Leitbildes des Landes, das darauf abziele, private Initiativen zu fördern und damit zur touristischen Stärkung der Regionen beizutragen.

Bereits fertiggestellt ist die Rekonstruktion einer Tschaike, eines Bootstyps, der bis in die Barockzeit das Bild der Donauschiffahrt prägte. Vom Funktionieren konnten sich die Gäste der Präsentation, allen voran Landesrat Gabmann, überzeugen. Bis zum Ende des nächsten Jahres soll auch die in Bau befindliche Schiffsmühle fertiggestellt sein und ihren Dienst aufnehmen: Zum Mahlen von Bio-Mehl und als Museum.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK