Symposium "Is Big Brother watching you?" Otruba: Telekom-Politik muß ethische Normen zum Schutz der Privatsphäre schaffen

Wien (OTS) - Zukunftstrends im Informations- und Datengeschäft standen im Mittelpunkt des Symposiums "Is Big Brother watching you? Der Markt will Daten - die Zukunft des Informationsbusiness", das am 10. Juni 1999 im Wiener Studio 44 stattfand.

In seinem Eröffnungsreferat sagte Prof. Dr. Heinrich Otruba, Geschäftsführer der Telekom Control GmbH, zu den zukünftigen Aufgaben der Telekommunikationspolitik, diese müsse die Konvergenz und unterschiedliche Netzplattformen fördern sowie einen gleichen Netzzugang für alle Dienste sicherstellen. Welche Daten durch die zunehmende Konvergenz künftig im Spiel sein und wo Grenzen definiert werden müssen, dafür müsse es einen Grundkonsens in der Gesellschaft geben. Ihm persönlich gehe die Verknüpfung von Daten in vielen Fällen zu weit und sei extrem gefährlich, so Otruba.

Für den elektronischen Informationstransport forderte Otruba wesentlich kostengünstigere Informationsnetze und Dienste, um die Möglichkeiten durch neue Hochleistungsrechner auch allen Konsumenten nützlich machen zu können. Des weiteren setzte sich Otruba für die rasche Schaffung einer verbindlichen elektronischen Signatur im Internet ein.

Ziel des HEROLD-Symposiums sei es, so Jon M. Martinsen, Vorstandsvorsitzender der HEROLD Business Data AG, einen Beitrag zur kritischen Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der modernen Informationstechnologie auf den individuellen Menschen und auf die Gesellschaft als Ganzes zu leisten.

An dem Symposium nahmen rund 200 TeilnehmerInnen von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen teil.

HEROLD ist Österreichs führender Medienherausgeber für die Beschaffung, Aufbereitung und Verbreitung von Daten und Informationen in gedruckter und elektronischer Form für die Wirtschaft und den privaten Gebrauch. Als Tochterunternehmen von GTE, einem der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen, und der Telekom Austria AG veröffentlicht HEROLD die alphabetischen Teilnehmerverzeichnisse und damit über 4 Millionen Rufnummern in Österreich. Ferner umfaßt das Produktspektrum die Gelben Seiten mit allen erfaßbaren heimischen Unternehmen in gedruckter Form, auf CD und im Internet unter www.gelbeseiten.at, die Örtlichen Telefonbücher für 39 Regionen sowie hochspezialisierte Business to Business-Nachschlagewerke. Mit diesen Produkten schafft HEROLD die perfekte Verbindung zwischen Anbietern und Konsumenten und wird so dem Unternehmensleitbild "We connet buyers and sellers" gerecht.

Diesen Text finden Sie auch im Internet unter www.pressetext.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Herold Business Data
Dr. Margit Kaluza-Baumruker
Tel. 02236/401-234
e-mail: margit.kaluza-baumruker@herold.co.at
Mag. Barbara Hackl
Tel. 02236/401-217
e-mail: barbara.hackl@herold.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS