Bonifatius bekommt wissenschaftliche Unterstützung durch Beteiligung an der MERITUS Gesellschaft für Sozialmanagement ots Ad hoc-Service: Bonifatius Hosp.& Sen. AG <DE0005240709>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Bonifatius Hospital & Seniorenresidenzen AG hat sich zum 01.06.1999 mit 49 % des Stammkapitals an der MERITUS Gesellschaft für Sozialmanagement mbH beteiligt. Damit steht der Bonifatius AG ein wissenschaftliches Institut zur Seite, das im Bereich Sozialmanagement bereits über langjährige Erfahrung verfügt.

Die MERITUS GmbH bietet ein umfassendes, ausgewogenes Konzept der Managementberatung für sämtliche Dienstleister aus dem sozialen Bereich an. So erarbeitet die MERITUS Markt- und Standortanalysen zur globalen und regionalen Wettbewerbsbeurteilung, Betreiberkonzepte für Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens sowie Betriebskonzepte für Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Sozialzentren. Weiterhin bietet die MERITUS umfassende Qualitätssicherungsmaßnahmen, Fort- und Weiterbildung in Sozial- und Gesundheitsberufen, Marketing und Public Relations für Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens an.

Konsequenterweise wechselte der wissenschaftliche Vorstand der Bonifatius AG Herr Dr. Roland Rausch als geschäftsführender Direktor zur MERITUS, um sich dort voll und ganz neuen, wissenschaftlichen Konzepten und Praxisstudien wie z.B. neuen Formen des Wohnens im Alter zu widmen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Bonifatius Hospital & Seniorenresidenzen AG Herrn Bernd Rothe Tel. (089) 82988-115 Fax (089) 82988-114 Engelbertstr. 23

81241 München

e-mail: bonifatius@merkur.net

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI