Weiterbildungspreis "KnewLEDGE" heuer erstmals vergeben

Erfolgreicher Start mit Beteiligung von 129 Unternehmen

PWK - Österreichweit haben sich insgesamt 129 Unternehmen und Organisationen am heuer erstmals stattfindenden "KnewLEDGE"-Wettbewerb beteiligt. Die Preise wurden gestern abend in der Wirtschaftskammer Österreich in Anwesenheit von Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer und Wirtschaftsminister Hannes Farnleitner von der Initiatorin des Projektes, der Abgeordneten Gertrude Brinek verliehen. "KnewLEDGE" steht für ständige Weiterbildung. Die Absetzmöglichkeit von Weiterbildungsausgaben durch die Steuerreform sei eine wichtige Maßnahme für das lebensbegleitende Lernen in Österreich gewesen, waren sich beide Minister einig. ****

Aus den eingereichten Projekten kamen 38 in die Endauswahl. Von diesen wurden jeweils drei Preisträger in den Kategorien bis 100 Mitarbeiter, über 100 Mitarbeiter und über 500 Mitarbeiter sowie drei Teilnehmer mit Anerkennungspreisen prämiert. Insgesamt erhielten die Preisträger Bildungsschecks im Wert von fast 500.000,- Schilling. Als Auswahlkriterien für die Preisträger galten der innovative Charakter der Weiterbildungsmaßnahmen, die Professionalität der Umsetzung des Weiterbildungskonzepts, die Einbindung der Weiterbildung in die Unternehmensplanung, die Einbeziehung der Mitarbeiter und die Durchführung des Wissenstransfers.

Gesponsert und gefördert wird der Weiterbildungspreis vom Wirtschaftsministerium und Unterrichtsministerium, der Wirtschaftskammer Österreich und der Industriellenvereinigung und zahlreichen renommierten Unternehmen und Institutionen. In der Kategorie der Unternehmen bis 100 Mitarbeiter siegten die Getzner Werkstoffe, Vorarlberg, der zweite Preis erging an Hotelwäsche Erwin Müller, Oberösterreich, und der dritte an die Hippolyt Apotheke in Niederösterreich. In der Kategorie Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern gewann den ersten Preis die Firma Frequentis GmbH in Wien, gefolgt von HÖDLMAYR International Logistics GmbH, Oberösterreich, und Master Foods Austria, Burgenland. In der Kategorie über 500 Mitarbeiter siegte Plansee in Tirol, den zweiten Platz belegte BEKO Ing. P. Kotauczek Gmbh in Wien und die DM-Drogeriemarkt GmbH in Salzburg. Anerkennungspreise erhielten der Qualifizierungsverbund Triestingtal, die Stadtverwaltung Feldkirch in Vorarlberg und das Landeskrankenhaus Villach. Neben den Bildungsschecks erhielten die Preisträger den von Schülern der Glasfachschule in Kramsach, Tirol, entworfenen "KnewLEDGE"-Preis in der Form eines stilisierten Glaskopfes.

Nach dem erfolgreichen Start des Wettbewerbs wird es ihn auch im Jahr 2000 geben. Die Bewerbungsfrist wird im Herbst 1999 beginnen. Auskünfte und Informationen bei Monika Strasser (Tel.: 0664/1810840), Projektleiterin.

(Schluß) Pt

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/TEL.: 0664/18108