Liberales Forum Wien: Möbelmeile darf kein zweites SCS-Geschwür werden!

LIF-Pöschl verlangt "gesunden Weitblick" bei Errichtung der Möbel-Einkaufzentren in der Donaustadt

Wien (OTS) Der stellvertretende Klubvorsitzende des Liberalen Forums Wien, Hanno Pöschl, gab heute anläßlich der Präsentation von "IKEA Nord" durch Vizebürgermeister Görg zu bedenken, daß dieses Projekt nur dann sinnvoll sei, wenn ein gesamtumfassendes Gestaltungskonzept vorliege und der öffenliche Verkehr massiv ausgebaut werde. "Grundsätzlich sind solche Projekte durchaus begrüßenswert. Man darf aber in der Euphorie die Augen vor möglichen Problemen nicht verschließen", so Pöschl.

"Für Görg stehen lediglich die Argumente der Kaufkrafterhaltung für Wien und die Schaffung von Arbeitsplätzen im Vordergrund. Das ist schon gut und recht, aber ein gesunder Weitblick würde auch nicht schaden", kommentierte der liberale Gemeinderat die Pressekonferenz des Vizebürgermeisters zum Thema "IKEA-Standort Nord". Pöschl forderte eine neue Sicht in der Betriebsgebietsentwicklung, die anhand einer "Checkliste" auf Effizienz und Standortverträglichkeit überprüft werden soll. "Wichtig dabei ist die Abstimmung der einzelnen Projekte untereinander, die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und eine Prüfung des tatsächlichen Flächenverbrauchs", konkretisierte der liberale Mandatar das Anforderungsprofil. Vor allem die geplante verkehrliche Anbindung sei aus Sicht der Wiener Liberalen völlig ungenügend.

"Das Projekt Möbelmeile ist eine gute Sache, aber die Stadtregierung muß auch zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten mit einbeziehen. Ansonsten droht ein weiteres unkontrollierbar wachsendes Geschwür, wie wir es bereits mit der Shopping City Süd bereits vorfinden", so Pöschl abschließend.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW