AUA (Qualifier Gruppe) reduziert Provisionsvergütungen auf 7 %

Reisebüros nicht mehr gewillt, weiterhin kostenlos Inkasso für Sicherheitsgebühren und Flughafentaxen zu machen

PWK - Dem allgemeinen Trend in Europa folgend, will nunmehr auch die AUA - trotz guter Ertragslage - die Vergütungen für österreichische Reisebüros zurückschrauben. Ab Beginn nächsten Jahres soll die Provision von bisher 9 auf 7 Prozent reduziert werden. ****

Dies bedeutet für die Reisebürobranche Einbußen von 22 Prozent des Ertrages in der Sparte Flug, wodurch sich die durchschnittliche Umsatzrendite der heimischen Reisebüros - sie liegt schon derzeit nur bei rund 0,8 Prozent - weiter reduzieren wird. Damit ist die Wirtschaftlichkeit für viele Reisebüros ernsthaft in Frage gestellt.

"Unter diesen Voraussetzungen ist es in Zukunft sicher nicht mehr tragbar, daß Reisebüros gratis Leistungen für andere erbringen", stellt dazu der Vorsteher des Fachverbandes der Reisebüros in der Wirtschaftskammer Österreich, Komm.Rat Rudolf Kadanka, fest. Konkret geht es dabei um die Flughafengebühren und Sicherheitsabgaben, welche von den Reisebüros im Zusammenhang mit der Ticketausstellung beim Kunden eingehoben werden müssen. Nutznießer dieser Taxen und Gebühren sind eigentlich der Staat bzw. der jeweilige Flughafen.

Bei Abflügen aus Österreich macht die Flughafengebühr in der Regel 160 Schilling, die Sicherheitsabgabe 60 Schilling aus. Diese Taxen kumulieren sich bei einem Flug ins Ausland zu einem ansehnlichen Betrag. Beispiel: Bei einem Flug Wien - New York - Wien via Frankfurt fallen insgesamt neun verschiedene Taxen an. Diese betragen bei einem Flugpreis von 3.790 Schilling insgesamt 841 Schilling, also rund 22 Prozent.

Diese Abwicklung ist nicht nur mit einem großen Verwaltungsaufwand für das Reisebüro verbunden, es haftet auch in vollem Umfang für die korrekte Einhebung und Weiterleitung der Abgaben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Thomas Wolf
Tel. 501 05 DW 3310

Fachverband der Reisebüros

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß