Termin: 12. Juni Familientag der BerufskraftfahrerInnen

EU-KandidatInnen Ettl und Kemperle diskutieren über bessere Arbeitsbedingungen für die "Brummi-FahrerInnen"

Wien (ÖGB). Nach der Lkw-Blockade vergangene Woche bei der SCS wollen die BerufskraftfahrerInnen am kommenden Samstag, 12. Juni 1999, mit einer "Demonstration der anderen Art" - einem
Familientag in Wien-Aspern - auf sich aufmerksam machen. Neben
einer Podiumsdiskussion, bei der es um bessere Arbeitsbedingungen für die "Brummi"-FahrerInnen geht, gibt es ein interessantes Rahmenprogramm, das vom Gesundheitsbus der AK über eine Lkw-Show bis zur Radfahrprüfung für Kinder reicht.++++

Beim Familientag werden der Fachausschuss für BerufskraftfahrerInnen, ÖGB, AUVA, ARBÖ und BFI über Neuerungen am "Arbeitsplatz Straße" informieren und den TeilnehmerInnen dabei
ein abwechslungsreiches Programm anbieten. So gibt es Schnupperfahrten auf der Gleitpiste mit dem eigenen Pkw unter Anleitung eines Trainers und beim AK-Gesundheitsbus können Blut-, Cholesterin-, Seh- und Lungentests durchgeführt werden. Zum Programm gehört auch ein Rettungshubschrauber, eine große Lkw-Schau, ein Oldtimer-Postbus und Megaliner der Firma Dr. Richard
und für Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren ist eine Radfahrprüfung möglich.

Die BerufskraftfahrerInnen werden beim Familientag aber auch auf ihre große Verantwortung als "Brummi"-FahrerInnen aufmerksam machen. Dabei werden sie über ihre immens hohen Belastungen, bedingt durch enormen Zeitdruck, überlastete Straßen, Baustellen und Verkehrsinfarkte informieren. Dass auch "Brummi"-FahrerInnen
ein Recht auf ein freies Wochenende bei ihren Familien haben und
die Arbeitsbedingungen raschest verbessert werden müssen, sind Themen, die in einer Podiumsdiskussion mit EU-Abgeordnetem Harald Ettl und EU-Kandidatin Monika Kemperle erörtert werden.

Die VertreterInnen der Medien sind dazu recht herzlich eingeladen.

Bitte merken Sie vor: "Familientag der BerufskraftfahrerInnen"

Termin: Samstag, 12. Juni 1999
Zeit: 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: ARBÖ-Trainingsgelände Wien-Aspern, Bernhardinerallee 1 (ehemaliges Flugfeld Aspern)
12.00 Uhr: Podiumsdiskussion mit EU-Parlamentarier Harald Ettl, EU-Kandidatin Monika Kemperle, Eduard Giffinger, Vorsitzender des Fachausschusses der Berufskraftfahrer, Georg Eberl, Bundessekretär für Transport in der Gewerkschaft Handel, Transport, Verkehr und AK-Experten Mag. Richard Ruziczka.
Rahmenprogramm: Schnupperfahrten auf der Gleitpiste mit dem
eigenen Pkw unter Anleitung eines Trainers, AK-Gesundheitsbus, Rettungshubschrauber, Lkw-Schau, Oldtimer-Postbus, Megaliner der Firma Dr. Richard, Radfahrprüfung, Bergepanzer des österreichischen Bundesheeres, Hubbühne (35 Meter) der Wiener Feuerwehr, Kinderbetreuung durch die Wiener Kinderfreunde. (ew)

ÖGB, 10. Juni 1999
Nr. 274

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Eduard Giffinger
Tel. (01) 534 44/209 Dw.

Fachausschuss der Berufskraftfahrer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB