Wiener Berufsfeuerwehr wird aufgerüstet

Gemeinderatsausschuss für Umwelt und Verkehrskoordination beschloss den Ankauf mehrerer Spezialfahrzeuge

Wien, (OTS) Der Gemeinderatsausschuss für Umwelt und Verkehrskoordination hat am Mittwoch dem Ankauf von
Sonderfahrzeugen für die Wiener Feuerwehr seine Zustimmung
gegeben. Um rund 30 Millionen Schilling werden vier Rüstlöschfahrzeuge, ein Berge- und Abschleppfahrzeug und ein sogenanntes Mobil-Teleskopkranfahrzeug angeschafft. Zwei Drittel
der Kosten werden aus dem Katastrophenfonds finanziert.

100 Millionen für Kanalprojekte

Für Kanalprojekte in den Bezirken 4, 9, 14, 16, 21 und 23 werden in nächster Zeit fast 100 Millionen Schilling für Umbauarbeiten bzw. für einen Neubau investiert. Die größte Investition betrifft ein Projekt zwischen dem Rooseveltplatz und Wasnergasse, wo die unterirdische Wiederherstellung von
Kanalanlagen knapp über 40 Millionen Schilling ausmacht. Dabei
wird ein besonderes Verfahren (inline-Verfahren) angewendet,
welches ein Aufgraben der Erdoberfläche nicht mehr erforderlich macht. Damit werden Verkehrsbehinderungen ausbleiben und Staus vermieden. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK