Ozawas Pläne für die Staatsoper - Baltsa als Küsterin

Wien (OTS) - Der weltberühmte Dirigent Seiji Ozawa bereitet sich auf kontinuierliche Arbeit an der Wiener Staatsoper vor, an der er kürzlich mir herausragendem Erfolg Verdis "Ernani" und Tschaikowskis "Pique Dame" einstudierte. Die morgen erscheinende Ausgabe des Wochenmagazins NEWS berichtet über spektakuläre Pläne des japanischen Maestros für die nächsten Jahre:

- Ozawa wird eine Neuinszenierung von Richard Wagners "Der fliegende Holländer" (Regie: Christine Mielitz)

- und 2002 eine Premiere von Leos Janaces "Jenufa" dirigieren. Diese Produktion bringt auch ein spektakuläres Rollen- und Fachdebüt der berühmten griechischen Mezzosopranistin Agnes Baltsa: Sie übernimmt die Küsterin.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NEWS Chefredaktion
Tel.: 01/21312/103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS