Europas Jugend hat ihren Bürgermeister gewählt

Wien ist eine Woche lang Schauplatz eines Treffens von Hunderten Jugendlichen aus 14 europäischen Ländern

Wien, (OTS) Dienstag abend haben sich in Anwesenheit von Umweltstadtrat Fritz Svihalek mehrere "VIP´s und Adabeis" am Rande des Nationalpark Donauauen mit zahlreichen Jugendlichen zwischen
15 und 19 Jahren getroffen. Bei dieser EuroKids VIP-Party wurde intensiv über Umweltanliegen in den Städten der Jugendlichen diskutiert und über das weitere Programm der nächsten Tage gesprochen.

Workshops und Ausflüge stehen im Vordergrund

Die Jugendlichen aus Belgien, Deutschland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn haben während des Aufenthaltes entweder in halb- oder ganztägigen Workshops interessante Themen zu bearbeiten. U.a. gibt es einen Radio- und Videoworkshop zum Thema "nature in motion" (Natur in Bewegung), wo man Eindrücke über die Begegnungen des Menschen mit der Natur und in der Natur akustisch oder visuell festhalten kann. Ein weiterer Workshop befasst sich mit dem Erfassen von Natur mittels Digitalkamera. Volleyball-, Rock ´n´Roll- und ein Spielstation-Workshop runden das Wochenprogramm ab.

"Land-art" und "bring your city" sind weitere Angebote für den Aufenthalt

Wasser, Feuer, Erde, Luft stehen im Vordergrund beim Thema "land-art", wobei die "Kids" aus Naturmaterialien Objekte zu
diesen vier Naturelementen gestalten müssen. Unter der Devise "bring your city" hatten die Jugendlichen die Aufgabe, aus deren Heimatstädten Symbole mitzubringen. Anhand dieser Werkstücke haben die Teilnehmer dieses Workshops ihre Stadt zu präsentieren. Ein weiterer Workshop beschäftigt sich mit der Gestaltung von EuroKids-Songs. Im Rahmen eines so genannten politischen Workshops wurde Mittwoch vormittag ein Bürgermeister-Wahlkampf ausgetragen und fiktiv der Bürgermeister und sein Stellvertreter der Zeltstadt am Rande des Nationalparks gewählt.

Zeltlager hat Sturm und Unwetter weitgehend standgehalten

Trotz Windböen bis zu 90 km/h am Dienstagabend, die eine Evakuierung einiger kleinen Zelte zur Folge hatten, ist die Stimmung bei den Jugendlichen nach wie vor sehr gut. Die belgische Vertreterin der EuroKids kündigte bereits an, das nächstjährige EuroKids-Treffen in Brüssel zu veranstalten.

Politiker der Wiener Landesregierung stellen sich den Fragen der EuroKids

Donnerstagmittag ab 12 Uhr werden Vizebürgermeisterin Grete Laska und Umweltstadtrat Fritz Svihalek im Opernkino im Rahmen
eines regen Gedankenaustauschs Fragen der Jugendlichen aus Europa beantworten. Bis Freitag, dem 11. Juni, dem letzten Tag des Aufenthaltes der Jugendlichen, stehen auch noch kulturelle
Ausflüge in die Wiener Innenstadt auf dem Programm. Untergebracht sind die Jugendlichen in Zwei- bis Viermannzelten am Rande des Nationalparks Donauauen in der Nähe von Groß Enzersdorf. Verköstigt werden sie von Mitarbeitern des Roten Kreuzes. Die Betreuung der EuroKids obliegt dem Team des Vereins Grüne Insel, das vom Forstamt dafür beauftragt wurde. (Schluß) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK