Muzik: Sozialdemokraten setzen Niederösterreichs Interessen im Bundesstraßengesetz durch

Fehlende Straßenausbaumaßnahmen als Beilage der Stellungnahme der Landesregierung

St. Pölten, (SPI) - "Niederösterreichs Sozialdemokraten setzen weitere Schwerpunkte in der Verkehrspolitik. Im Rahmen des derzeit in Begutachtung befindlichen neuen Bundesstraßengesetzes wurden auf Betreiben der SPÖ im Rahmen der erfolgten Stellungnahme der NÖ Landesregierung wichtige zusätzliche Ausbauvorhaben, die im Entwurf zum Bundestraßengesetz derzeit noch nicht enthalten sind, als Anlage zur Stellungnahme aufgenommen und an das Bundesministerium für Wirtschaftliche Angelegenheiten, verantwortlich für den Straßenbau, übermittelt", informiert der Verkehrssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Hans Muzik. Diese Vorhaben sind:****

  • Anbindung der Donaubrücke Pöchlarn an das Waldviertel
  • Anbindung des Mühlviertels durch eine neue Donaubrücke an die A1 und B1
  • Autobahnanschluss Amstetten Mitte (Viehdorf) und Nordumfahrung Amstetten inkl. Anbindung des Industriegebietes Amstetten Ost
  • Anbindung des Pielachtales westlich von Obergrafendorf an die A1
  • Westumfahrung der Landeshauptstadt St. Pölten
  • Errichtung einer Kerntangente Nord in der Landeshauptstadt mit zusätzlicher Traisenbrücke in St. Pölten
  • B305 Wiener Nordostrandstrasse - Klarstellung einer 6. Donauquerung östlich von Wien im Bereich des Ölhafens Lobau
  • Neutrassierung einer Bundesstraßenverbindung von der geplanten A 5 nach Laa an der Thaya
  • Weiträumige Umfahrung der B17 - Spange Oeynhausen - Wiener Neustadt S 4

"Alle diese Vorhaben sind wichtige regionale und überregionale Erfordernisse, die im neuen Bundesstraßengesetz noch aufgenommen werden müssen. Die SPÖ-NÖ wird sich jedenfalls auch im Bund für deren rasche Verwirklichung einsetzen", so der SPNÖ-Verkehrssprecher. (Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI