Auszeichnung der "Amtsmanager 1999" Niederösterreich stellt Teamsieger und zwei Drittel der Preise

St. Pölten (OTS) - In Wien wurden heute in Anwesenheit von Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann die Preise des von der Wirtschaftskammer Österreich zum dritten Mal veranstalteten Wettbewerbes "Amtsmanager" überreicht. Bei diesem Bewerb haben Unternehmer die Möglichkeit Behördenvertreter zu nominieren, die sich durch besonders effiziente Verfahrensabwicklung hervorgetan haben.

Wirtschaftskammer Präsident Ing. Leo Maderthaner freute sich als Niederösterreicher darüber, daß zwei Drittel der Preise nach Niederösterreich gehen und insbesondere der Teamsieger aus Niederösterreich stammt. "Ein Beamter der schnell hilft, hilft doppelt, dem Antragsteller und der Stärkung des Wirtschaftstandortes Österreich." Waren es 1997 noch 170 Nominierungen so sind es 1999 269 Nominierungen, was beweise, daß die verstärkte Kooperation zwischen der Wirtschaft und einer sich als Dienstleistungsunternehmen verstehenden Verwaltung der richtige Weg sei. Die Verkürzung der Verfahrensdauer sei ein erster Gradmesser des Erfolges.

In Niederösterreich ist das vor zwei Jahren auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Wirtschaftslandesrat Gabmann gestartete Projekt "Verfahrensexpress" entscheidend für diese Entwicklung und ein weiterer Meilenstein auf dem Weg in die Top Ten Regierungen Europas, der nachhaltig den Wirtschaftsstandort Niederösterreich sichern soll. Einheitliche Einreichunterlagen und Bausprechtage sind die eine Basis für den Erfolg des "Verfahrensexpress", die intensive Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer die andere. Weiters wurden bisher 1.200 Unternehmer in Abendveranstaltungen über die Möglichkeiten des "Verfahrensexpress" informiert und mit dem Beratungsscheck der Wirtschaftskammer vertraut gemacht. Ziel all dieser Aktionen ist es, achtzig Prozent der Verfahren innerhalb von drei Monaten abzuwickeln und damit wertvolle Zeit zu sparen. Derzeit dauern in Niederösterreich 86 Prozent der Genehmigungsverfahren weniger als dreizehn Wochen.

Dies drückt sich auch im Ergebnis des "Amtsmanager 1999" deutlich aus. Als Teamsieger ging dabei Mag. Stefan Grusch und die Gewerbeabteilung der Bezirkshauptmannschaft Zwettl hervor. Ein zweiter Platz bei den Teampreisen erging an Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Hans Heinz Lenze und Mag. Beatrix Lehner von der Bezirkshauptmannschaft Amstetten. In der Kategorie "Einzelkämpfer" ging ein zweiter Platz an Ing. Werner Seidl (Gebietsbauamt Korneuburg) und an Mag. Wolfgang Merkatz (Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha, Gewerbeabteilung). Zwei weitere dritte Plätze gingen an das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung/Gebietsbauamt St. Pölten in Person von Dipl.-Ing. Herbert Rihs und Dipl.-Ing. Hermann Gröbner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS