Blaues Kreuz in Gold für den Landeshauptmann

Wasserrettung dankte Pröll für langjährige Unterstützung

St.Pölten (NLK) - Rund 140 Angehörige der Österreichischen Wasserrettung sind seit 40 Jahren in Niederösterreich und davon 30 Jahre von St.Pölten aus tätig, um ehrenamtlich Gewässer zu überwachen, Rettungsschwimmer auszubilden, Ertrunkene zu bergen, der Feuerwehr bei technischen Einsätzen beizustehen, Kinderschwimmkurse abzuhalten und Taucher auszubilden. In Anerkennung der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich und insbesondere mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreichte heute der Präsident des Landesverbandes NÖ, Josef Karner, dem Landeshauptmann die höchste Auszeichnung der Wasserrettung, das Blaue Kreuz in Gold.

Die ehrenamtliche Tätigkeit der Wasserrettung hat in spektakulären Einsätzen schon viele beachtliche Ergebnisse gebracht, bei Hochwasser ebenso wie bei der Überwachung des internationalen Güterverkehrs auf der Donau, über die auch Gefahrengüter transportiert werden. Am 19. Juni absolviert die Wasserrettung gemeinsam mit dem Roten Kreuz und dem Samariterbund sowie mit der Feuerwehr und den Notärzten eine gemeinsame Übung, bei der vor allem technische Einsätze geprobt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK