Pietsch: Gesamtkriminalität in Österreich weiter rückläufig

Erfolgreiche Arbeit Innenminister Schlögls bringt Österreich internationale Spitzenposition

St. Pölten, (SPI) - "Die Kriminalstatistik 1998, die Innenminister Karl Schlögl am vergangenen Freitag präsentieren konnte, weist die geringste Kriminalitätsrate seit 1991 und die zweithöchste Aufklärungsquote seit 1987 auf. Konkret ist die Gesamtkriminalität im Jahr 1998 um 0,4 Prozent oder um 1.690 Fälle gesunken; die Aufklärungsquote liegt bei 50,82 Prozent (1997: 50,20). Damit erreicht Österreich in Sachen Sicherheit und Kriminalität eine internationale Spitzenposition, die ihresgleichen erst einmal finden muß", freut sich der Sicherheitssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Karl Pietsch. Österreich gehört damit zu den wenigen Ländern der Welt, das konstant seit einigen Jahren eine sinkende Kriminalitätsrate und eine steigende Aufklärungsquote aufweist.****

Die Zahl der Einbruchsdiebstähle ist im Jahr 1998 um 2.603 Fälle zurückgegangen. Einen Rückgang weist die Kriminalstatistik - nach einem deutlichen Anstieg in den Jahren 1996 und 1997 - auch bei sexuellem Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen auf. "Dies ist sicher nicht zuletzt auf die Bemühungen von Innenminister Karl Schlögl, die Sensibilität der Bevölkerung in diesem Bereich zu heben und damit die Aufklärung und die Verfolgung zu erleichtern, zu erklären", betont Abg. Pietsch. Auch der Bereich der Drogenkriminalität weist für 1998 einen leichten Rückgang auf.

"Die Gesamt-Aufklärungsquote 1998 ist mit 50,82 Prozent im internationalen Vergleich eine der besten der Welt. Innerhalb Europas liegt Österreich damit nach Griechenland an zweiter Stelle. Positiv ist, daß gerade bei schweren Delikten wie Mord und Körperverletzung die Aufklärungsquote deutlich über 80 Prozent liegt. Die Bevölkerung weiß sich in Österreich in Fragen der Sicherheit in "sicheren Händen", was auch durch den großen Rückhalt und das Vertrauen, das Innenminister Karl Schlögl in der Bevölkerung genießt, dokumentiert ist", so Abg. Pietsch abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN