Übernahme stärkt Marktpräsenz von GILDEMEISTER in Osteuropa ots Ad hoc-Service: Gildemeister AG <DE0005878003>

Bielefeld (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

GILDEMEISTER erwirbt den polnischen Drehmaschinenhersteller FAMOT

Die GILDEMEISTER Aktiengesellschaft, Bielefeld, erwirbt zur Jahresmitte 1999 mehrheitlich die Anteile des größten Herstellers für spanabhebende Werkzeugmaschinen in Polen, der FAMOT-Pleszew S.A. Die börsennotierte Aktiengesellschaft ist in Osteuropa bekannt durch ihr Drehmaschinenprogramm und blickt auf eine 120jährige Tradition im Maschinenbau zurück.

GILDEMEISTER, Europas führender Dreh- und Fräsmaschinenhersteller, übernimmt die FAMOT- Aktienmehrheit von der Würzburger art & form Verwaltungsgesellschaft mbH. An deren Tochtergesellschaft, dera&f Stahl- und Maschinenbau GmbH, Würzburg, ist GILDEMEISTER bereits seit 1996 zu 51% beteiligt. Die Übernahme von FAMOT steht unter dem Genehmigungsvorbehalt der polnischen Behörden. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit FAMOT besteht bereits seit mehreren Jahren. Der Drehmaschinenhersteller schreibt positive Ergebnisse und hat sich in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt. FAMOT wird im laufenden Geschäftsjahr mit 470 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet ca. 30 Mio DM erzielen. Das Unternehmen verfügt über eine leistungsfähige mechanische Fertigung mit hoher Fertigungstiefe, in die GILDEMEISTER investieren wird. Mit entsprechendem Know-how-Zufluß soll die Produktivität deutlich gesteigert werden. Der Kaufpreis macht eine zweistellige Millionen DM-Summe aus.

Mit dieser Akquisition plant GILDEMEISTER, einerseits die traditionellen osteuropäischen Märkte zukunftsorientiert auszubauen und andererseits Beschaffungsressourcen im Konzern zu konzentrieren.

FAMOT verfügt über gute Kundenkontakte im polnischen Markt und in den Märkten Osteuropas, in die der Drehmaschinenhersteller den Großteil seiner bisher ca. 25.000 Drehmaschinen ausgeliefert hat. Durch die geographische Nähe zu den polnischen Industriegebieten -Pleszew liegt zwischen Posen und Breslau - eröffnet FAMOT zusätzliches Marktpotential. Die seit langem bestehende Zusammenarbeit mit FAMOT in der Lieferung mechanischer Komponenten wird GILDEMEISTER zukünftig noch verstärkt nutzen. Mit der Übernahme ergeben sich Synergieeffekte in der Fertigung sowie eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. Das bestehende FAMOT-Drehmaschinen- programm wird internationalen Standards angepaßt. Insbesondere die sogenannten Einstiegs-Maschinen mit einem günstigeren Preis-/ Leistungsverhältnis sollen in höherer Stückzahl auf den internationalen Märkten abgesetzt werden.

Ansprechpartnerin: Tanja Figge
Telefon: (05205) 74 30 01
Telefax: (05205) 74 30 81

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI