Ungebrochene Wachstumsdynamik im neuen Geschäftsjahr: ots Ad hoc-Service: Lindner Holding KGaA <DE0006487200>

Arnstorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die konsolidierte Gesamtleistung
konnte in den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres der operativen Gesellschaften auf 161,5 Mio. DM erhöht werden. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert um 29,2 Mio. DM bzw. 22,1 %. Unter Eliminierung der Akquisitionseffekte ergibt sich eine Steigerung in Höhe von 6,8 % gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert. Die Auftragseingänge haben sich im ersten Quartal auf 160 Mio. DM eingestellt, so daß der Vorjahreswert um 41,4 Mio. DM bzw. 34,9 % überschritten werden konnte. Infolge des hohen Auftragseinganges hat sich der Auftragsbestand zum Ende des ersten Quartals des neuen Geschäftsjahres auf 420 Mio. DM gestellt. In den Monaten April/Mai 1999 hat sich diese positive Tendenz durch die Hereinnahme weiterer interessanter Aufträge fortgesetzt.

Wir sind besonders Stolz, daß wir immer öfter Folgeaufträge nach erfolgreich beendeten Großprojekten erhalten. Dies zeigt uns, daß unsere Partner nicht nur von unseren Angeboten, sondern vor allem auch von unserer Projektabwicklung überzeugt sind. So konnten wir nachstehende Aufträge in den letzten Wochen in unsere Bücher nehmen:

- Dorotheenblöcke, Berlin (Bürohaus
für Abgeordnete)
28,5 Mio. DM

- Bundeskanzleramt, Berlin
17,2 Mio. DM

- Verwaltung Deutsche Bahn, München
(an der Donnersberger Brücke)

10,5 Mio. DM

- Volkswagen, Wolfsburg
8,0 Mio. DM

- Polizeipräsidium, Frankfurt
6,6 Mio. DM

Eines unserer renommiertesten Projekte im abgelaufenen Jahr war die Fertigstellung des Innenausbaupaketes für den neuen Reichstag in Berlin. Hier konnten wir eine fristgerechte und vor allem mängelfreie Fertigstellung zur vollsten Zufriedenheit des Bauherrn erreichen.

Angesichts der bisherigen Entwicklung im neuen Geschäftsjahr erwarten wir eine Erhöhung des DVFAErgebnisses auf mindestens 4,30 DM (2,20 Euro) je 5, DM-Aktie, so daß der hochgerechnete Wert des Rumpfgeschäftsjahres nochmals um 8,6 % überschritten werden kann. Unter Berücksichtigung der Tatsache, daß wir für die neue Produktsparte Goldbach-Norit ein ausgeglichenes Ergebnis erwarten, rechnen wir auch im neuen Geschäftsjahr mit einer überproportionalen Ergebnissteigerung im Verhältnis zur Erhöhung der Betriebsleistung.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI