AVISO: Sozialpartner-Veranstaltung: Modernisierung des öffentlichen Sektors– Chancen und Grenzen von New Public Management

Wien (OTS) – Die Chancen und Grenzen von New Public Management sind Gegenstand einer Veranstaltung der
österreichischen Sozialpartner und des BM für Finanzen mit internationalen und österreichischen Experten. In Referaten und Workshops sollen Stand und konkrete Erfahrungen von Modernisierungsprozessen im öffentlichen Sektor diskutiert werden.

Das Programm:

9.00, Eröffnung durch Staatssekretär Wolfgang Ruttenstorfer und Werner Teufelsbauer, Vorsitzender des Beirats für Wirtschafts- und Sozialfragen

9.30, "Stand und Erfahrungen von Modernisierungsprozessen im öffentlichen Sektor", Referat von Frieder Naschhold, Wissenschaftszentrum Berlin

11.00, "Konkrete Erfahrungen mit Modernisierungsprozessen am Beispiel Neuseelands und Skandinaviens", Referat von Imma Palme, Institut für empirische Sozialforschung Wien und Claudius Riegler, freiberufl. Wissenschafter, Schweden

anschl. Diskussion mit Helfried Bauer, Kommunalwissenschaftl. Dokumentationszentrum Wien und Bruno Rossmann, AK Wien

14.00 – 16.00 Workshops
"Der Weg des Kantons Zürich in der Verwaltungsreform" mit
Christian Erzinger, Finanzverwaltung Zürich und Gerhard Steger, BM für Finanzen

"Die Rolle der und die Auswirkungen auf die Beschäftigten im Modernisierungsprozeß" mit Sandra Euringer, Phillips-Universität Marburg, Peter Korecky, Gew. Öffentlicher Dienst und Bruno Rossmann, AK Wien

"New Public Management und Verwaltungskultur" mit Peter Hablützel, Eidgenössisches Personalamt Bern und Manfried Gantner, Universität Innsbruck

Veranstaltung der österreichischen Sozialpartner und des BM für Finanzen
"Modernisierung des öffentlichen Sektors – Chancen und Grenzen von New Public Management"

8. Juni 1999, 9.00 – 17.30 Uhr
Bildungszentrum der AK Wien
4, Theresianumgasse 16-18

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW