AVISO: Pressekonferenz/ Archäologische Funde auf den Aspanggründen der ÖBB

07.06.1999, um 10 Uhr, Aspangbahnhof (Einfahrt Adolf Blamauergasse), 1030 Wien

Wien (öbb): Die ÖBB und Wien Kultur laden zur Pressekonferenz am Montag, dem
07.06.1999, am Aspangbahnhof (Einfahrt Adolf Blamauergasse), um 10.00 Uhr, in 1030 Wien.

DI Helmut Hainitz, Generaldirektor-Stellvertreter der ÖBB
Dr. Peter Marboe, Kulturstadtrat
und Dr Ortolf Harl, Stadtarchäologe
sprechen über die "Achäologischen Funde auf den Aspanggründen der ÖBB".

Im Zuge der Planungsvorbeitung zur neuen Flughafenschnellbahn S7 machten die
Wiener StadtarchäologInnen sensationelle Funde: Ein awarisches Reitergrab, das
wohl älteste im Wiener Raum, oder ein römischer Spitzgraben sind Beispiele für
den Erfolg der archäologischen Grabungen auf den Aspanggründen. Wie wichtig die
Grabungen für die Rekonstruktion der Geschichte Wiens sind und wann der Bau der
neuen Flughafenschnellbahn S7 beginnt, das erfahren Sie auf der Pressekonferenz.
Die Grabungsfunde können übrigens vor Ort bewundert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Michael H. Hlava
Tel +43 1 5800 32233

ÖBB Kommunikation Wien
Roland Kern
Tel +43 1 5800 32202

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB