Österreichs bester Karosseurlehrling kommt aus Niederösterreich

Engelbert Erndl aus Wieselburg gewann den 9. Bundeslehrlings- wettbewerb klar vor dem Oberösterreicher Peter Leiss

PWK - Für die Wünsche ihrer künftigen Kunden bestens gerüstet zeigten sich Österreichs Karosseurlehrlinge beim 9. Bundeslehrlingswettbewerb, der kürzlich in Salzburg stattfand. Unter dem Motto "Wettbewerb schafft Qualität" traten die Bestplazierten der jeweiligen Landeswettbewerbe gegeneinander an. Den Sieg konnte Engelbert Erndl aus Niederösterreich mit deutlichem Abstand vor Peter Leiss aus Oberösterreich erringen. Für den Salzburger Thomas Pillgruber war der 2. Platz zum Greifen nahe. ****

"Um mit der raschen technischen Entwicklung im Fahrzeugbau Schritt zu halten, ist uns die Qualität der Ausbildung unseres Berufsnachwuches immer ein wichtiges Anliegen gewesen. Die Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer haben gezeigt, daß unsere Kunden auch in Zukunft in besten Händen sein werden" freut sich Michael Keller, der oberste Vertreter der österreichischen Karosseriefachbetriebe.

Nach rund acht Stunden, in denen von den Teilnehmern aus einem Karosserieblech durch Treiben, Schweißen und Schlichten eine bewegliche und versperrbare Autotankklappe angefertigt werden mußte, nahmen die Jurymitglieder vor allem die Ausfertigung, Oberfläche und die Maßgenauigkeit des Wettbewerbsstück genau unter die Lupe.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dietmar Schönfuß
Tel. 01/501 05/3246

Bundesinnung der Karosseriebauer und Wagner

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß