British Energy und Indus International unterzeichnen bahnbrechenden Enterprise Asset Management - Partnerschaftsvertrag

San Francisco/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Großbritanniens führender Kraftwerksbetreiber unterzeichnet den größten Enterprise Asset Management (EAM) Einzelvertrag mit dem EAM-Pionier Indus. Indus International, (Nasdaq: IINT), der weltweit führende Anbieter von Enterprise Asset Management (EAM) Lösungen, hat gemeldet, daß British Energy, einer der größten Stromversorger in Großbritannien, mit Indus einen innovativen Partnerschaftsvertrag eingegangen ist, um die Spitzen-EAM-Produkte, Dienstleistungen und Best Practice Unternehmensprozesse von Indus in den gesamten Aktivitäten von British Energy einzusetzen. Im Rahmen des Vertrages erhält Indus Zahlungen in Höhe von mehr als US$ 60 Mio. für Software, Entwicklung und Serviceleistungen über einen Zeitraum von 3 Jahren. Durch die Vereinbarung werden die mit Auszeichnungen versehenen Sicherheits-und Kostenmanagement-Praktiken von British Energy mit den in der Branche führenden EAM Lösungen von Indus verknüpft. Infolgedessen wird Indus den Einsatz einer neuen Best Practice Funktionalität beschleunigen, während British Energy eine aggressive Kapitalrendite aus einer erhöhten Produktivitätskapazität und der Standardisierung der unternehmerischen Prozesse in allen ihren Einrichtungen realisieren wird.

Der Indus-British Energy Partnerschaftsvertrag erobert neues Terrain für den Einsatz von Enterprise Asset Management Lösungen. Auf der Grundlage der bestehenden Beziehungen zwischen Indus und British Energy, war die Bereitschaft von Indus, aus den traditionellen Kunden/Verkäufer-Beziehungsmodellen auszusteigen und einen neuen Ansatz zu wagen, ein Schlüsselfaktor für die Entscheidung von British Energy, die Partnerschaft anzustreben. Anstatt getrennte Rollen für die Parteien zu definieren, werden Indus und British Energy die gemeinsame Verantwortung für Verbesserungen des Best Practice Produkts sowie für Solution Implementation, Business Process Improvements und User Education übernehmen.

"Mit den Indus-Lösungen haben wir die Möglichkeit, unser Geschäft zu straffen und den kontinuierlichen, zuverlässigen Betrieb unserer Kraftwerke sicherzustellen. Dadurch ist gewährleistet, daß wir mit optimaler Effizienz und auf einem hohen Sicherheitsniveau arbeiten", sagte Peter Hollins, Chief Executive Officer, British Energy. "Wir erwarten durch die Verbesserung unserer betrieblichen Abläufe eine erhebliche Verbesserung unserer Kapitalrendite. Unsere Partnerschaft mit Indus trug entscheidend zur Nutzung unserer Anfangsinvestitionen in Technologie, zur Sicherung unserer Spitzenstellung, zur Verstärkung unseres beträchtlichen Sicherheitsniveaus und zur Lieferung eines Spitzenservice an unsere Kunden bei."

Für die Dauer der Partnerschaft werden British Energy und Indus die Indus Solution Series in allen Einrichtungen von British Energy einsetzen, wozu derzeit acht Kraftwerke und vier Bürostandorte gehören.

"Diese Vereinbarung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in unseren langjährigen Beziehungen mit British Energy", sagte Bill Grabske, Chief Executive Officer, Indus International. "British Energy ist ein gutes Beispiel dafür, wie man Weltklasse durch die Fähigkeit erlangt, informierte unternehmerische Entscheidungen im Interesse einer verbesserten, kostenwirksamen Leistung zu treffen. Das Ergebnis unserer gemeinsamen Bemühungen wird es auch Indus möglich machen, seine Kunden durch bewährte, "best-in-class" Technologielösungen besser zu bedienen. Wir erwarten, daß unsere Arbeit mit British Energy ein Model für andere Unternehmen mit rapiden Veränderungsprozessen sein wird."

"Dies ist der erste von vielen EAM Mega-Deals, die wir in den nächsten paar Jahren in der Energiewirtschaft erwarten, da Restrukturierungen und Konsolidierungen die Unternehmen dazu bringen, sich auf die Rentabilität und Leistungsfähigkeit ihres Kapitalanlagen-Portfolio zu konzentrieren", kommentierte Rick Nicholson, Vice President, Energy Information Strategies, META Group, Inc..

Die Indus Solution Series stellt die Grundlage für eine gemeinsame EAM Wirtschafts- und Technologie-Infrastruktur für das gesamte Unternehmen von British Energy dar. Als Teil von British Energy's strategischer Technologie-Investition erwartet das Unternehmen, die Anzahl ihrer unabhängigen Software-Lieferanten und Vertragspartner deutlich zu reduzieren und ihre Produktivität zu den niedrigstmöglichen Kosten zu erhöhen. Mit der Indus Solution Series verfügt Britsh Energy über die Instrumente, seine für die unternehmerischen Ziele ausschlaggebenden Anlagewerte effektiv zu verwalten und mit ihren Lieferanten und Partnern in aller Welt zu koordinieren.

Über British Energy
British Energy (http://www.british-energy-com) ist einer der größten Kraftwerksbetreiber in Großbritannien und erzeugt ca. ein Fünftel der Elektrizität des Landes. Er betreibt acht der modernsten Atomkraftwerke in Großbritannien, mit einer Gesamtkapazität von 9.600 MW. British Energy entwickelt auch Partnerschaften in der britischen und ausländischen Energiewirtschaft. Von 1998 - 1999 betrug der Gesamtausstoß 69,1 TWh, bei einer durchschnittlichen Auslastung von 81%.

Über Indus International
Mit Hauptsitz in San Francisco ist Indus International (http://www.indusworld.com) der weltweit größte Anbieter von Enterprise Asset Management (EAM) Lösungen. Über 300.000 Anwender in mehr als 40 Ländern haben sich bei den für ihre Aktivitäten entscheidenden Asset Management Funktionen für die Produkte und Serviceleistungen der Indus Solution Series entschieden. Mit einem Anteil von 19,6 % am weltweiten EAM-Markt und damit doppelt so groß wie sein nächster Wettbewerber (ARC Studie 1998) ist Indus International der Key Player auf dem Energiesektor, auf dem Kommunikationssektor, beim Process Manufacturing und im öffentlichen Bereich. Indus betreibt Customer Solution Center in San Fancisco, Atlanta, Pittsburgh, Dallas, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Abu Dhabi und Australien. Das Unternehmen verfügt über Partnerschaften mit führenden Providern von Software und Services, wie Oracle, PeopleSoft und Deloitte, die seinen Kunden eine integrierte und flexible Lösung bieten. Indus wird im Nasdaq unter dem Symbol "IINT" gehandelt.

ots Originaltext: Indus International
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Barbel French, Indus International Inc.
Tel. (USA) 415-904-4925 oder barbel.french@iint.com oder
Tiffany Pence von Fleishman-Hillard
Tel. (USA) 415-356-1023 oder pencet@fleishman.com
für Indus International Inc.
Website: http://www.fleishman.com

http://www.british-energy.com
http://www.indusworld.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE