Neue Dokumente der EU belasten FPÖ-Abgeordneten Sichrovsky schwer

EU-Dokumente belegen, daß Sichrovskys Ehefrau Colleen Delegan nicht "selbsteintretende Dritte" war. - Colleen Delegan war offiziell als "Assistentin" ihres Mannes gemeldet. - Im Gegensatz zu Sichrovskys Angaben liegt bei der EU keine Meldung als "selbsteintretende Dritte" vor. - Sichrovsky nun unter schwerem Erklärungsdruck - Vorausmeldung zu NEWS 22/99

Wien (OTS) - Die wegen des Feiertages bereits morgen, Mittwoch, erscheinende Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS veröffentlicht zur Spesen-Affäre der freiheitlichen EU-Abgeordneten erstmals die offiziellen Dokumente der EU.

Nach diesen Dokumenten war die Ehefrau des FP-Abgeordneten Peter Sichrovsky, Colleen Delegan, nicht - wie von der FPÖ in den letzten Wochen mehrfach behauptet - als "selbsteintretende Dritte" für die tatsächliche Sichrovsky-Assistentin Peggy Nordentoft, sondern ganz offiziell als "Assistentin" des eigenen Ehemannes angemeldet.

Laut Information der EU, so berichtet NEWS morgen, gibt es für jeden Mitarbeiter einen "Antrag auf Gewärung der Sekretariatszulage". Dieser Antrag unterscheidet unmißverständlich zwischen der "Assistentin", die die Arbeit für den Abgeordneten erledigt und der Person des "selbsteintretenden Dritten", der - etwa bei einem Wohnort außerhalb der EU - die Geldüberweisungen stellvertretend erhält. Nach den von NEWS morgen wiedergegebenen Dokumenten wurde Colleen Delegan auf diesem rechtlich verbindenden Formular nicht als "selbsteintretende Dritte", sondern als "Assistentin" geführt. Der Name Nordentoft scheint in den Jahren 1996 und 1997 in den EU-Unterlagen nicht auf.

EU-Spitzenbeamte bestätigen im Interview mit NEWS, daß die eigentliche US-Sekretärin Peggy Nordentoft auf dem Antragsformular als "Assistentin" Sichrovskys geführt werden hätte müssen, wenn sie tatsächlich als seine Mitarbeiterin gearbeitet hat. Für Sichrovskys Ehefrau Colleen Delegan wäre auf dem Antragsformular ausführlich Platz gewesen, als "selbsteintretende Dritte" die Kontoüberweisungen der eigentlichen Assistentin zu übernehmen.

Der bisherigen Darstellung von Sichrovsky und der FPÖ, Colleen Delegan wäre als "selbsteintretende Dritte" nur Zahlstelle für die eigene Mitarbeiterin gewesen, wird von den EU-Beamten im morgigen NEWS widersprochen: In diesem Fall hätte auf dem Antragsformular Frau Nordentoft als Assistentin und Sichrovskys Ehefrau als "selbsteintretende Dritte" angegeben werden müssen. Ein EU-Beamter im morgigen NEWS: "Es ist für mich unverständlich, daß ein Abgeordneter diesen Antrag falsch ausfüllt - und jemand als Assistenten einträgt, der in Wahrheit nur "selbsteintretender Dritter" ist. Das verwundert mich umso mehr, als es im Jänner 1998 ein Antragsformular gibt, mit dem Frau Nordentoft von Herrn Sichrovsky tatsächlich ganz offiziell als "Assistentin" gemeldet wurde - aber eben erst eineinhalb Jahre später."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion,
Tel.: 01/213 12/103
Redakteur Kurt Kuch, 213 12/143

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS