Mundart- und Heimatdichter im NÖ Landhaus

Brücke ist heute Schauplatz einer Dichterlesung

St.Pölten (NLK) - Der Veranstaltungsraum in der Brücke im 3. Stock des Hauses 1A des St.Pöltner Landhauses ist heute, 1. Juni, ab 17 Uhr Schauplatz einer kulturellen Veranstaltung der besonderen Art: Unter dem Titel "A weng zan Denga, vü zan Locha!" findet eine Mundart-Dichterlesung sechs heimischer Autorinnen der NÖ Textwerkstatt statt. Geboten werden Eigendichte, die sich unter anderem mit wahren Begebenheiten, der bäuerlichen Arbeit, dem Brauchtum und dem Leben im Dorf und auf dem Land auseinandersetzen, wobei auch der Humor nicht zu kurz kommen wird. Angeführt wird das "Team" von der Maria Anzbacherin Maria Schindelegger, die auch Obfrau des Industrieviertels der NÖ Textwerkstatt ist. Für die musikalische Umrahmung dieser Veranstaltung sorgt der "Laussataler-Dreigesang".

Gegründet wurde die NÖ Textwerkstatt 1991 mit dem Ziel, lebendiges Brauchtum und lebendige Kultur, insbesondere die Mundart-Sprache, auch für kommende Generationen zu bewahren. Pro Monat finden zwei bis drei Veranstaltungen in ganz Niederösterreich statt. Die NÖ Textwerkstatt zählt derzeit knapp 130 Mitglieder.

Nähere Informationen zur heutigen Veranstaltung und zur NÖ Textwerkstatt sind unter der Telefonnummer 07415/6619 in Altenmarkt 76, 3683 Yspertal, zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK